Aktuelles

Studenten-Wohnungen in Flüchtlingsunterkunft

Die Hansestadt Lüneburg vermietet ab März 2017 in Oedeme Wohnungen an Studenten in einer Flüchtlingsunterkunft. Wer sich für eine der Wohnungen interessiert, möge sich bitte als Dreier-WG zusammenschließen. Jede der Wohnungen ist etwa 77 Quadratmeter groß.

Ehe-Jubilare feiern mit Bürgermeistern

Lüneburg ehrt seine Ehe-Jubilare. Das ist gute alte Tradition. Einmal im Jahr treffen sich dazu der Oberbürgermeister und die Bürgermeister mit den Jubiläums-Jubelpaaren bei Kaffee und Kuchen. Nicht jedes Jahr kommt es aber vor, dass sich vor 70 Jahren Verheiratete unter den Gästen befinden so wie Gerda und Arnold Burba, die sich heute (Sonntag, 11. Dezember 2016) zur Gnadenhochzeit gratulieren lassen konnten.

Hansestadt sagt 65 Ehrenamtlichen Danke

Am Tag des Ehrenamtes am 5. Dezember war es der Hansestadt Lüneburg ein besonderes Anliegen, 65 engagierte Lüneburger auszuzeichnen. Oberbürgermeister Ulrich Mädge und die drei ehrenamtlichen Bürgermeister Eduard Kolle, Gerhard Scharf und Ulrich Löb überreichten Urkunden und Geschenke.

Die HanseCard – eine Karte, viele Vorteile

Mit der HanseCard, die im Juli 2013 gestartet ist, möchte die Hansestadt Lüneburg gemeinsam mit der Gemeinde Adendorf sowie den Samtgemeinden Gellersen und Ostheide Kindern und Jugendlichen Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben ermöglichen – unabhängig vom familiären Geldbeutel. Außerdem soll sie ein Anreiz für den Nachwuchs unter Ehrenamtlichen sein.

Neuer Rat beschließt Personalien

Drei ehrenamtliche Bürgermeister werden die Hansestadt Lüneburg auch künftig bei offiziellen Anlässen vertreten: Dr. Gerhard Scharf (CDU), Eduard Kolle (SPD) und Ulrich Löb (Grüne). Diese und andere Personalien standen in der konstituierenden Sitzung auf der Tagesordnung.

Das Wohnungsbauprogramm der Hansestadt

Warum ein Wohnungsprogramm für Lüneburg? Warum kommt das Wohnungsbauprogramm gerade jetzt? Warum überhaupt Zuzug – muss das sein? Antworten auf diese und andere Fragen finden Sie in unserer Zusammenfassung.

Senkung: Unterstützung für die Anwohner

Nach der Bürgerversammlung zum Senkungsgeschehen am Ochtmisser Kirchsteig in der Herderschule (27. Juni 2016) bleibt die Frage: Was kann die Hansestadt Lüneburg tun, um die gebeutelten Anwohner zu unterstützen? Ein Überblick.

Bürgeramt vergibt Online-Termine

Neue Öffnungszeiten beachten!
Das Bürgeramt der Hansestadt Lüneburg vergibt Termine: Wer zum Beispiel einen neuen Personalausweis benötigt oder seinen Wohnsitz ummelden muss, der kann sich Wartezeiten vor Ort ersparen, indem er einen persönlichen Besprechungstermin reserviert. Achtung: Dadurch ändern sich die offenen Sprechzeiten!

Neu: Newsletter für städtische Termine

Die Hansestadt Lüneburg lädt derzeit fortlaufend zu Anwohnerversammlungen ein, um Nachbarn und Öffentlichkeit möglichst umfassend und aus erster Hand über neue Standorte von Flüchtlingsunterkünften zu informieren. Damit die Bürger auf dem Laufenden bleiben und sich rechtzeitig informiert fühlen, bietet das städtische Pressereferat jetzt zusätzlich einen Newsletter an, den Interessierte abonnieren können.

Ansprechpartner

Hansestadt Lüneburg

Pressestelle / Büro des OB Suzanne Moenck +49 4131 309-3118 E-Mail senden

Hansestadt Lüneburg

Pressestelle / Büro des OB Daniel Gritz +49 4131 309-3113 E-Mail senden