Pressemitteilungen der Hansestadt Lüneburg

Anmeldungen an der neuen IGS Kreideberg am 29. und 30. April 2019 möglich (22.03.2019)

Am Standort der Christianischule entsteht die neue IGS Kreideberg. Foto: Hansestadt Lüneburg(sp) Lüneburg. „Offen, menschlich, ehrlich“ – so ist das Leitbild der IGS Kreideberg betitelt. Vorgestellt wurde das frisch erarbeitete pädagogische Konzept für die neue Gesamtschule jetzt erstmals im Schulausschuss der Hansestadt Lüneburg am 20. März 2019. Eine Planungsgruppe hatte unmittelbar nach der Genehmigung durch die Landesschulbehörde die Arbeit aufgenommen, um das Leitbild sowie die geplante Schulstruktur und Unterrichtsgestaltung für die neue Gesamtschule zu erarbeiten. „Sie haben hier in kürzester Zeit ein tolles Konzept auf die Beine gestellt“, lobte Bildungsdezernentin Pia Steinrücke die anwesende Planungsgruppe, die sich aus zukünftigen Lehrkräften der neuen Schule sowie aus Lehrkräften der Christianischule zusammensetzt.

Wichtige Eckpfeiler des Konzeptes sind die individuelle Förderung von Schülerinnen und Schülern u.a. durch kooperatives und soziales Lernen an Tischgruppen sowie regelmäßige Rückmeldungen zu Lernfortschritten in Form von Lernentwicklungsberichten und Gesprächen. Die IGS soll außerdem eng mit der Grundschule am Kreideberg verzahnt werden und sich zudem als Teil des „Bildungsraums Kreideberg“ begreifen, auch in Bezug auf außerschulische Lernorte. Geplant ist für die IGS Kreideberg ein Ganztagsschulbetrieb an vier Tagen, wovon zwei Tage verpflichtend für alle Schülerinnen und Schüler sein werden.  

Detailliert vorgestellt werden das Konzept sowie die Regularien des Anmeldeverfahrens für interessierte Eltern am Donnerstag, 28. März 2019 um 19 Uhr in der Aula der Christianischule. Anmeldungen für die 5. Klassen der IGS werden dann am Montag, 29. April 2019 (von 8 bis 12 Uhr und 15 bis 18 Uhr) und am Dienstag, 30. April (von 8 bis 12 Uhr) im Gebäude der Christianischule möglich sein.

Geplant ist, auch Schülerinnen und Schüler aus dem Landkreis an der neuen Gesamtschule aufzunehmen. Dafür muss allerdings ein gemeinsamer Schulbezirk speziell für die IGS gebildet werden. Darüber und über die Kostenübernahme berät der Schulausschuss des Landkreises heute (22. März 2019), der Kreisausschuss wird dann am 25. März 2019 darüber beschließen.

Der Betrieb der IGS soll nach den Sommerferien fünfzügig mit dem Schuljahrgang 5 starten. Die Christianischule wird parallel auslaufen, das heißt, es wird hier keine neue fünfte Klasse mehr öffnen. Die Schule wird aber so lange weitergeführt, bis alle Jahrgänge ihren Abschluss haben.