Pressemitteilungen der Hansestadt Lüneburg

Earth Hour: Auch Lüneburg macht wieder mit bei Klimaaktion des WWF (29.03.2019)

Das Logo der weltweiten Klimaschutzaktion. Grafik: WWF(sp) Lüneburg. Damit möglichst vielen Menschen in Sachen Klimaschutz ein Licht aufgeht, schalten viele Städte weltweit jeweils am letzten Sonnabend im März für eine Stunde das Licht aus. Auch Lüneburg macht seit Jahren mit bei der Aktion. So wie der Eiffelturm in Paris oder etwa die Christusstatue in Rio liegt auch das Lüneburger Rathaus am Sonnabend, 30. März 2019, von 20.30 bis 21.30 Uhr symbolisch im Dunkeln. Die öffentliche Straßenbeleuchtung rund um den Marktplatz sowie die Scheinwerfer, die sonst das Rathaus und das Heine-Haus beleuchten, bleiben für eine Stunde abgeschaltet. Die Hansestadt unterstützt damit die Klimaaktion der Naturschutz-Vereinigung „World Wide Fund For Nature”, kurz WWF.

Doch nicht nur Städte nehmen teil an der weltweit größten Umweltschutzaktion, ebenso  viele Unternehmen lassen ihre Zentralen für eine Stunde im Dunkeln versinken. Und auch Bürger sind aufgefordert, zu Hause für 60 Minuten das Licht auszumachen und in dieser Zeit zu diskutieren, darüber, was jeder Einzelne tun kann, um die Umwelt und das Klima zu schützen - natürlich nicht nur für eine Stunde im Jahr, sondern jeden einzelnen Tag. Mehr Informationen zur Earth Hour sind zu finden unter: www.wwf.de/earthhour/