Lüneburg und die Welt

Tartu (Estland)

{FOTO Estland}

Die Partnerschaft zwischen Lüneburg und Tartu wurde 1993 besiegelt. Grundlage dafür waren frühere Kontakte und Freundschaften, die sich insbesondere aus den 17 Hilfstransporten nach Tartu, die die Hansestadt Lüneburg in den 90er Jahren organisierte, ergaben. Die Partnerschaft besteht heute aus einem regen Austausch von Menschen und deren Wissen. Kirchengemeinden, Schulen, Künstler und Vereine aus beiden Städten besuchen sich gegenseitig und haben in gemeinsamen Projekten den Grundstein für viele auch private Bekanntschaften und Freundschaften gelegt. Ein Praktikantenaustausch der Deutsch-Estnischen Gesellschaft zu Lüneburg ermöglicht jungen Menschen, auch das Arbeitsleben in der Partnerstadt und damit den Alltag näher kennenzulernen.
Seit 2011 gibt es im neuen Lüneburger Hanseviertel eine Tartu-Straße.

Tartu (Dorpat) ist die zweitgrößte Stadt Estlands, in der 96.204 Menschen (Stand: Januar 2017) auf einer Fläche von 38,8 Quadratkilometern leben. Die Stadt liegt 185 Kilometer von Tallinn entfernt und bildet das wirtschaftliche Zentrum Südestlands. Die alte Hansestadt ist zudem das Bildungszentrum Estlands, da hier die älteste Universität des Landes steht; in der Stadt leben etwa 20.000 Studierende.

{FOTO Rathaus in Tartu}

Tartu wird zudem durch sein Rathaus und durch seinen Fluss, den Emajõgi (Embach) geprägt, der die beiden größten estnischen Seen verbindet und zu Spaziergängen sowie im Sommer auch zu Wettkämpfen einlädt.

Ansprechpartner

Hansestadt Lüneburg

Leiterin Büro des Oberbürgermeisters Stefanie Kibscholl +49 4131 309-3127 E-Mail senden

Deutsch-Estnische Gesellschaft

Heiko Frese 04131 8546860 E-Mail senden