Pressemitteilungen der Hansestadt Lüneburg

Fundsachen werden versteigert - 8. August beim Bürgeramt (02.08.2018)

(sp) Lüneburg. Wer Lust hat, auf Schnäppchenjagd zu gehen, der hat schon bald die Gelegenheit dazu. Denn am kommenden Mittwoch, 8. August 2018, findet beim Bürgeramt wieder eine Versteigerung von Fundsachen statt. Unter den Hammer kommen dieses Mal unter anderem ein tragbarer Bluetooth-Lautsprecher mit Zubehör, Kleidung für Damen und Kinder, ein Kinderrucksack, sowie Uhren und Schmuck, darunter Silberschmuck, aber auch eine Granatbrosche aus 333er-Gold, ein Dreibein-Stativ mit Zubehör und manches mehr. Versteigert werden außerdem mehr als 50 Fundfahrräder sowie - im Anschluss an die Fund-Versteigerung - auch noch einmal rund 40 so genannte herrenlose Fahrräder. Diese wurden von Mitarbeitern des Bereichs Ordnung eingezogen, nachdem sie im Stadtgebiet über einen langen Zeitraum an einer Stelle gestanden hatten, ohne bewegt oder genutzt zu werden.

Start der Auktion ist am 8. August um 13 Uhr im Innenhof des Bürgeramtes an der Bardowicker Straße 23. Interessierte können sich bereits ab 12 Uhr alle zu versteigernden Gegenstände vorab anschauen.
 
Das Bürgeramt hat die Fundsachen - wie rechtlich vorgeschrieben - sechs Monate aufbewahrt, bevor sie nun unter den Hammer kommen. Wer vor der Versteigerung dennoch sichergehen möchte, ob sein vermisstes Fahrrad oder Fundstück dabei ist, kann sich noch bis zum 7. August 2018 unter 04131-309-3269 beim Fundbüro der Stadt melden.
Unter www.hansestadtlueneburg.de/fundbuero gibt es außerdem die Möglichkeit, online nach verlorenen Gegenständen zu suchen.