Pressemitteilungen der Hansestadt Lüneburg

Grünes Licht für LSK-Spiel gegen Braunschweig am 15. August (02.08.2018)

(sp) Lüneburg. Der Lüneburger SK Hansa darf sein Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig am 15. August 2018 auf den Sülzwiesen austragen. Darauf haben sich Hansestadt und Polizei mit dem Fußballverein geeinigt.

In mehreren Treffen wurden die Rahmenbedingungen für das Pokalspiel des Niedersächsischen Fußballverbands gegen den Drittligisten besprochen und Vorgaben für den Ablauf festgelegt. „Eine wichtige Voraussetzung für die Austragung des Spiels ist, dass das Karten-Kontingent für die Braunschweiger Fans auf 550 Karten beschränkt wurde“, sagt Joachim Bodendieck, bei der Hansestadt zuständig für den Bereich Ordnung. Die Gesamtzuschauerzahl bei dem Spiel ist auf 2100 Personen begrenzt. Das Sicherheitskonzept von Stadt und Polizei sieht außerdem vor, dass der Konsum alkoholischer Getränke im Stadion  verboten ist. Auch ein Fanmarsch durch die Stadt ist den Fans untersagt.

Polizei und Verwaltung gegen davon aus, dass die Braunschweiger Fußballfans nicht mit der Bahn, sondern mit Bussen und eigenen Autos anreisen werden. Angepfiffen wird das Spiel am 15. August um 18:30 Uhr. Im Bereich rund um die Sülzwiesen kann es daher ab dem frühen Nachmittag zu Verkehrsbehinderungen und Einschränkungen kommen. Über mögliche Sperrungen und Tempolimits an dem Tag wird die Stadt rechtzeitig vorher informieren.