Pressemitteilungen der Hansestadt Lüneburg

Vor Ablauf der Frist: kein Heimbetrieb mehr „Am Lambertiplatz“ (28.03.2019)

(sp) Lüneburg. Das Senioren- und Pflegeheim „Am Lambertiplatz“, dem die Heimaufsicht der Hansestadt Lüneburg den Betrieb untersagt hat, ist heute (28. März 2019) geschlossen worden. Die Heimaufsicht hat sich davon überzeugt, dass alle Bewohnerinnen und Bewohner ausgezogen sind und der Betrieb damit zwei Wochen vor Ablauf der von der Stadt gesetzten Frist beendet worden ist. Zur Geschäftsführung des Heimes gab es in den letzten Wochen keinen direkten Kontakt mehr. Mitarbeiter der Heimaufsicht waren seit Beginn der Turbulenzen bis zum Schluss regelmäßig vor Ort, um sich zu vergewissern, dass die verbliebenen Bewohnerinnen und Bewohner gut versorgt werden. Alle Bewohner haben Alternativen gefunden, zumeist in anderen Heimen vor Ort. Dasselbe gilt für die Pflegekräfte.

Ende Januar hatte die Heimaufsicht die wirtschaftliche Zuverlässigkeit und ordentliche Betriebsführung der Betreibergesellschaft und der Geschäftsführung als nicht gegeben angesehen und darum zum Schutz der Bewohnerinnen und Bewohner den Betrieb des Heimes untersagt. Damit verbunden war das Verbot neue Bewohnerinnen und Bewohner aufzunehmen sowie bis spätestens zum 15. April den Betrieb ordnungsgemäß zu beenden.