Klimaschutz in Kitas

Klimaschutzprojekt der Schulen und Kitas

Klimaschutz ist für die Lüneburger Schulen und Kitas ein sehr wichtiges Thema. Für drei Jahre unterstützte das SCHUBZ im Auftrag der Stadt die städtischen Bildungs- und Betreuungseinrichtungen dabei, es altersgerecht und pädagogisch nachhaltig zu vermitteln. Ermöglicht haben das Fördergelder von Bundesumweltministerium. Die Förderung ist Ende 2018 ausgelaufen – aber natürlich engagieren sich die Schulen und Kitas auch weiterhin – im Alltag ebenso wie bei kreativen Projekten – für die Senkung von Treibhausgas-Emissionen, insbesondere ihrer eigenen Schul- und Kitagebäude.

Förderprogramm zum Klimaschutz

Das Projekt „Klimaschutzmanagement bei der Einführung von Energiesparmodellen“ ist an den Lüneburger Kitas und Schulen durchgeführt worden.

Austausch ineffizienter Küchengeräte

Im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative tauscht der städtische Fachbereich Gebäudewirtschaft ineffiziente Küchengeräte in Schulen und Kitas aus.

Kita Heidkamp: Strom erleben

Kita Heidkamp
Wieso funktioniert der Staubsauger nicht? Diese Frage stand als erste im Raum, als sich die Vorschulkinder (die Detektive) der Kita Heidkamp das erste Mal zu ihrem Stromprojekt trafen.

Mülldetektive in der Kita Marienplatz

Gummistiefel
Anlehnend an das Klimaschutzprojekt der Hansestadt nahm die Kita Marienplatz am 3. Juni 2016 am Mülldetektiv-Tag der S.O.F. (Save-Our-Future-Umweltstiftung) teil.

SCHUBZ

Schubz
Das Umwelt- bildungszentrum SCHUBZ ist das Kompetenzzentrum für Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) in der Hansestadt Lüneburg.

Projektleiterin Sigrid Vogelsang

Sigrid Vogelsang ist im SCHUBZ Lüneburg als pädagogische Leitung tätig. Außerdem arbeitet sie als Fachleitung für Chemie und Biologie an der Oberschule Salzhausen.

Susanne Jensen

Susanne Jensen ist Umweltpädagogin und Journalistin mit ihrer eigenen Agentur blatt21. Sie hat Politikwissenschaften, Literatur und „Umwelt und Bildung“ studiert.

Anja Schoene

Anja Schoene arbeitet als Freiberuflerin in den Bereichen Beratung und Training mit dem Schwerpunkt Umweltbildung. Sie erwarb 1995 ihren Abschluss als Diplombiologin.

Stefanie Diekmann

Stefanie Diekmann hat Germanistik, Pädagogik und Archäologie studiert und ist seit Anfang 2016 im Bereich „Energiesparen an Schulen“ für das SCHUBZ tätig.

Hanna Kamieth

Hanna Kamieth
Hanna Kamieth ist seit Januar 2016 im SCHUBZ mit dem Schwerpunkt „Bewusstseinsbildung in Energiesparprojekten“ tätig.

Inga Seba-Eichert (bis 31. August 2016)

Inga Seba-Eichert hat 1990 das Studium der Diplom-Biologie an der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf abgeschlossen. Seit 2004 ist sie freiberuflich tätig.

Starterpaket für Energiesparmodelle

Die beteiligten Einrichtungen haben ein Budget, für Anschaffungen oder Exkursionen. Möglich gemacht hat dies eine Förderung des Bundesumweltministeriums.

Ansprechpartner

Hansestadt Lüneburg

Gebäudewirtschaft Alja Rieckhof +49 4131 309-3544 E-Mail senden

Links

SCHUBZ

Seit 1989 gibt es das Schulbiologie- und Umwelt-Bildungs-Zentrum in Lüneburg