Ansprechpartner & mehr

Klimaschutzplan

Klimaschutzplan für die Hansestadt Lüneburg

Häufigere Unwetter, Starkniederschläge oder auch Hitzeperioden – die Folgen der Klimaerwärmung sind auch in Lüneburg spürbar. Es ist also höchste Zeit, die klimarelevanten Treibhausgase zu verringern und Anpassungsmaßnahmen zu entwickeln.

Die Hansestadt Lüneburg verfolgt zwar schon seit Jahren Maßnahmen zum Klimaschutz und hat schon Einiges auf den Weg gebracht, etwas gegen den Klimawandel zu tun. Dennoch möchte die Hansestadt Lüneburg ihre Aktivitäten im Umwelt- und Klimaschutz sowie im Bereich Klimaanpassung verstärken, um den Auswirkungen und Folgen des Klimawandels entgegenwirken.

Vor diesem Hintergrund hat die Hansestadt Lüneburg auf Basis der Aktivitäten in den Bereichen Klima- und Umweltschutz am 8. Juni 2021 den „Klimaschutzplan für die Hansestadt Lüneburg“ verabschiedet. Im Klimaschutzplan sind in insgesamt vier Handlungsfeldern zahlreiche Maßnahmen und Projekte für die nachfolgenden Jahre zusammengefasst, um eine klimafreundliche Stadtentwicklung in der Hansestadt voranzutreiben. Die Maßnahmen sollen dazu dienen, in verschiedenen Bereichen den Energieverbraucht zu senken (beispielsweise in den eigenen Gebäuden der Hansestadt oder in privaten Haushalten), Ressourcen zu schonen und gleichzeitig den Ausbau der regenerativen Energien zu steigern. Anderseits sind aber auch Maßnahmen zur Förderung klimafreundlicher Mobilität enthalten, um die Attraktivität Lüneburgs zu erhöhen.

Insgesamt ist das Ziel der Hansestadt Lüneburg, in den nachfolgenden Jahren mit dem Klimaschutzplan durch Bündelung und strategische Ausrichtung von Klimaschutzmaßnahmen wesentlich dazu beitragen, die nationalen und regionalen Klimaschutzziele umzusetzen.

 

Ansprechpartner

Hansestadt Lüneburg

Matthias Ruths +49 4131 309-4536 E-Mail senden