“”

Selbstverständlich Miteinander

Im Stadtteil – Aktiv Netzwerken. Inklusiv Fortbilden. Eltern Stärken.

 

 

 

 

 

 

 

 

Nähere Information zum Projekt, interessante Links und Hinweise finden Sie in der rechten Spalte unter „Dokumente“.

Die Dokumentation des Fachtags „Gemeinsam im Interesse des Kindes – Wie wollen wir zusammenarbeiten?“ vom 21. Februar 2018 können Sie unter dem in Ihrer Tagungsmappe angegebenen Link herunterladen.

 


 

DIE LAUFZEIT DES PROJEKTS
1. Februar 2016 bis 31. August 2018 (31 Monate).

DIE ZIELSETZUNG
(Erziehungs-)Kompetenzen und Teilhabe von Eltern für den Bildungsprozess ihrer Kinder so zu stärken, dass alle Kinder zu selbstbewussten gemeinschaftsfähigen Individuen heranwachsen können.

DER HINTERGRUND
Das Projekt Selbstverständlich Miteinander ist eng verknüpft mit dem Konzept FiZ – Familie im Zentrum und dient somit der Weiterentwicklung der präventiven und familienorientierten Stadtteilarbeit der Hansestadt Lüneburg. Als Nachfolgeprojekt von Lüneburg_inklusiv, kann auf Erfahrung in der Koordination und eine gewachsene Zusammenarbeit mit dem Kooperationspartner VSE e.V. zurückgegriffen werden. Die Förderung erfolgt über das ESF- Programm Inklusion durch Enkulturation des niedersächsischen Kultusministeriums.

DIE ZIELGRUPPEN
Primär Leitungs- und Fachkräfte in pädagogischen Arbeitsfeldern, die in ihrer Handlungssicherheit in der (Netzwerk-)Zusammenarbeit, sowie der Begleitung und Beratung von Eltern gestärkt werden.

WEITERE INFORMATIONEN
Sie möchten gerne mehr erfahren? Lesen Sie den Projektsteckbrief (unter Dokumente) oder fragen Sie nach!

Das Projekt wird mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert.