Kräutergarten

Kräutergarten im Kurpark

Die Heilpflanzen im Kräutergarten sind in sieben Kategorien unterteilt. Grafik: Hansestadt Lüneburg15 Jahre lang hatte der Kneipp-Verein Lüneburg den Kräutergarten im Kurpark gepflegt. Ende 2015 bat er die Hansestadt Lüneburg, den Garten zu übernehmen. Gemeinsam mit der AGL (Abwasser, Grün & Lüneburger Service GmbH) beschloss der Bereich Grünplanung der Hansestadt, den Kräutergarten weiter bestehen zu lassen. Die AGL nutzt ihn nun auch als Lernwerkstatt für ihre Gärtner-Azubis.

Im September 2016 hat die Hansestadt den Kräutergarten wiederbelebt. Die Heilpflanzen sind in sieben Kategorien unterteilt und bestimmten Körperregionen bzw. Heilwirkungen zugeordnet worden. Im Frühjahr 2017 sollen zusätzliche Tafeln aufgestellt werden, die über einzelne Heilpflanzen informieren.

Susanne Schröder, städtische Landschaftsplanerin, hat die Kräuter und Pflanzen ausgewählt und den Garten konzeptioniert. Unterstützt wurde sie dabei von Dr. Rolf-Dieter Aye vom Kneipp-Verein, der bereits vor 15 Jahren bei der Einrichtung des Kräutergartens tätig war.

Der Kneipp-Verein wird auch weiterhin Führungen anbieten. Wer Interesse hat, kann sich gerne melden beim Kneipp-Verein Lüneburg, Telefon 04131 83685, E-Mail: info@kneipplueneburg.de. Oder beim BUND Regionalverband Elbe-Heide, Telefon 04131 402877, E-Mail: info@bund-elbe-heide.de.

 

Ansprechpartner

Hansestadt Lüneburg

Grünplanung Susanne Schröder +49 4131 309-3813 E-Mail senden