Kita-Einstieg

Bundesprogramm Kita-Einstieg


Frühe Bildung: Gleiche Chancen –
Brücken bauen in frühe Bildung

Neues aus dem Projekt und detaillierte Informationen (auch auf Arabisch) finden Sie in der rechten Spalte unter „Dokumente“.


Laufzeit des Projektes
01.05.2017 bis 31.12.2020


Das Projekt
Das Lüneburger Team Kita-Einstieg: (von links) Duygu Özbisikletci, Swantje Hoff, Dibestan Youssef, Sabine Perten und Heike Zabel. Foto: Hansestadt LüneburgGute Kindertagesbetreuung ermöglicht gleiche Chancen für alle Kinder. „Kita-Einstieg“ unterstützt Familien niedrigschwellig beim Zugang zu frühen Bildungsangeboten. Damit Übergänge gelingen und Teilhabe möglich ist, bietet das Projekt bedarfsgerechte Unterstützung für Familien und Kitas.

Zum Lüneburger Team Kita-Einstieg gehören (auf dem Foto von links) Duygu Özbisikletci, Swantje Hoff, Dibestan Youssef, Sabine Perten und Heike Zabel. Foto: Hansestadt Lüneburg

Die Projektbausteine im Einzelnen:

  • „Rucksack“-Elternbildung: Das Elternbildungsprogramm für Familien mit Kindern im Kitaalter besuchen Eltern ein Jahr lang. Einmal in der Woche treffen sie sich mit anderen Eltern und einer Anleiterin und nehmen daraus viele Anregungen mit in ihren Familienalltag. Derzeit gibt es drei Rucksackgruppen in Lüneburg, zwei weitere Gruppen sollen 2019 eingerichtet werden.
  • Eltern-Stehcafés: Um das „Ankommen“ in der Kita zu unterstützen sind Elternbegleiterinnen des Projektes oder eine Kulturmittlerin regelmäßig in der Kita und unterstützen die Kommunikation zwischen Familien und Fachkräften. Derzeit werden vom „Kita-Einstieg“ vier Einrichtungen begleitet.
  • Beratung von Eltern: Wir beraten Eltern zum Kitabesuch, zu Anmeldeformalitäten und frühkindlichen Bildungsangeboten in der Hansestadt. In unseren Telefonsprechstunden in Deutsch, Arabisch, Kurdisch und Türkisch beantworten wir Fragen und vereinbaren bei Bedarf weiterführende Termine.
  • Spielgruppe im Stadtteil Kaltenmoor: In unserer Spielgruppe, angeleitet von einer Elternbegleiterin des Projektes, können sich Kinder gemeinsam mit einem Elternteil auf den Besuch der Kita vorbereiten und spielerisch Deutsch lernen.
  • Unterstützung von Kitas: In engem Austausch mit den Fachkräften der Kitas unterstützen wir Einrichtungen mit der Bereitstellung von Materialien, die den Alltag mit Familien mit Flucht-/Migrationshintergund erleichtern.