Ansprechpartner & mehr

Frühe Hilfen

Frühe Hilfen in der Hansestadt Lüneburg

Foto: pixabayWas sind „Frühe Hilfen“?
Frühe Hilfen sind regionale Unterstützungsangebote für Eltern und Kinder ab Beginn der Schwangerschaft und in den ersten beiden Lebensjahren. Sie zielen darauf ab, die Entwicklungsmöglichkeiten von Kindern frühzeitig und nachhaltig zu unterstützen. Sie bilden einen Beitrag die elterlichen Kompetenzen zu fördern und tragen zum gesunden Aufwachsen von Kindern bei.

Frühe Hilfen sind  einander ergänzende Maßnahmen. Sie sind über eine Koordinierungsstelle und ein Netzwerk organisiert und halten spezifische Angebote vor. Die Frühen Hilfen werden über den Bundesfond Frühe Hilfen gefördert.

Kontakt: Koordinierungsstelle Frühe Hilfen


Was sind die Angebote der „Frühen Hilfen“?

  • Willkommensbesuche für Eltern mit Neugeborenen in der Hansestadt Lüneburg
    Die „Babybegrüßungsbesuche“ anlässlich der Geburt eines Kindes in Hansestadt werden von den Frühen Hilfen unterstützt mit dem Ziel Familien nach der Geburt eines Kindes über Angebote an ihrem Wohnort zu informieren und nach Wunsch zu beraten. Der Besuch wird von einer Familiengesundheitskinderkrankenpflegerin durchgeführt. Kontakt: Koordinierungsstelle Frühe Hilfen
  • Beratung und Begleitung durch Familienhebammen und der Familienkinderkrankenpflegerinnen
    Im Rahmen der Frühen Hilfen sind neben den Angeboten der Beratungsstellen insbesondere der Einsatz der Familienhebammen und der Familienkinderkrankenpflegerinnen im ersten Lebensjahr des Kindes zu erwähnen. Kontakt: Koordinierungsstelle Frühe Hilfen
  • „Gute Aussichten“  Beratung für werdende Mütter und Väter
    Das Projekt „Gute Aussichten“ bietet interessierten werdenden Mütter und Väter ein Beratungsangebot unter anderem zu den Themen Babyerstausstattung, Vorbereitung der zukünftigen Elternrolle, finanzielle Unterstützung, Vorbereitung der Geburt und dem „RealCareBaby“. „Gute Aussichten“ ist ein Kooperationsprojekt der Frühen Hilfen und dem Ma Donna, Fachdienst „Lebensraum Diakonie e.V.“ Kontakt: Homepage Familienzentrum plus; Lebensraum Diakonie e.V. Ma Donna: Frau Kathke und Frau Schweimer, Telefonnummer: 04131- 35535 oder Koordinierungsstelle Frühe Hilfen
  • Stadtteilangebote
    Für Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern halten die Stadtteilhäuser und -treffs in der Hansestadt Lüneburg Beratung und verschiedene Angebote vor (siehe Stadtteilhäuser und -treffs in der Hansestadt Lüneburg).


Goldprämierter Filmbeitrag über Frühe Hilfen
Anfang des Jahres 2020 hat das Nationale Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) den Kurzfilm „Was sind Frühe Hilfen?“ veröffentlicht. Der Animationsfilm wurde auf dem internationalen WorldMediaFestival in der Kategorie „Public Relations: Public Information“ mit Gold ausgezeichnet. Das Video erklärt in drei Minuten spielerisch, was Frühe Hilfen sind und wie Schwangere und Familien mit Unterstützungsbedarf die Angebote erhalten können. Der Film wurde in der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) in Zusammenarbeit mit dem NZFH erstellt.

 

 

Ansprechpartner

Hansestadt Lüneburg

Koordinierungsstelle Frühe Hilfen für Hansestadt und Landkreis Lüneburg Cornelia Wilke und Stephanie Hildebrandt +49 4131 309-3899 E-Mail senden