Pressemitteilungen der Hansestadt Lüneburg

Ab auf die Ferieninsel: Infoabende für Betreuungsangebot in den Sommerferien (07.05.2018)

(sp) Lüneburg. Für Kindergartenkinder sind noch Plätze frei auf der „Ferieninsel“: Das Betreuungsangebot in den Sommerferien richtet sich vor allem an berufstätige Eltern und wird von der Hansestadt Lüneburg in Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Lüneburg-Harburg organisiert. Die inklusive Betreuung für Kinder mit und ohne Behinderung findet in den vollen fünf Wochen der Sommerferien vom 2. Juli bis zum 3. August 2018 statt.

Um näher über das Angebot zu informieren, bietet die Hansestadt zusammen mit der Lebenshilfe zwei Elterninformationsabende an und zwar am Donnerstag, 24. Mai 2018 um 20 Uhr in der Kita Stadtmitte sowie am Mittwoch, 6.Juni, um 20 Uhr  in der Kita am Klinikum.

In den ersten beiden Wochen der Sommerferien findet die Betreuung dann in der Kita Stadtmitte statt, in den darauffolgenden drei Ferienwochen in der Kita am Klinikum, jeweils von Montag bis Freitag von 8 bis 14 Uhr. Jeweils am Sonntag vor der dann beginnenden Betreuungswoche gibt es von 9 bis 12 Uhr außerdem einen Termin zur Eingewöhnung. Hier kommen die Kinder gemeinsam mit einem Elternteil oder einer anderen vertrauten Person und lernen die Betreuerinnen und die anderen Kinder kennen. Die Teilnahme an dieser Eingewöhnung ist verpflichtend und Voraussetzung für die Betreuung der Kinder in der „Ferieninsel“.

Interessierte Eltern können ihre Kinder ab sofort schriftlichen anmelden, Anmeldevordrucke  sowie Informationsfaltblätter zur Ferieninsel liegen in allen Kitas aus. Voraussetzung für die Anmeldung ist, dass die Kinder bereits einen Kindergarten in der Hansestadt Lüneburg besuchen oder nach den Sommerferien eingeschult werden. Die Ferieninsel ist wöchentlich zu buchen, die Kosten pro Woche betragen inklusive einem warmen Mittagessen für die Kinder 52,50 Euro. Ermäßigungen für Eltern, die über ein geringes Einkommen verfügen und deshalb auch sonst von den Kostenbeiträgen in der Kita befreit sind, sind auf Antrag möglich.

Bei Fragen zur Ferieninsel können Eltern, Kindertagesstätten und andere Interessierte sich an das FamilienBüro  wenden, Telefon 04131 309-3190.