Ansprechpartner & mehr

Pressemitteilungen der Hansestadt Lüneburg

AGL und Hansestadt informieren zukünftig online über notwendige Baumfällungen im Stadtgebiet (11.09.2020)

Pressemitteilung der Abwasser, Grün und Lüneburger Service GmbH (AGL)

Die AGL kümmert sich unter anderem um die Pflege der Bäume in Lüneburg. Foto: AGL(info) Lüneburg. Aktueller Stand ist, dass im bevorstehendem Herbst und Winter, im Vergleich zu den Vorjahren, wesentlich weniger notwendige Baumfällungen, in den Stadtgrünflächen und an den Straßen, Wegen und Plätzen anstehen.

Die Abwasser, Grün & Lüneburger Service GmbH (AGL) ist für die Kontrolle, Erhaltung, und Pflege der ca. 35.000 bis 40.000 Bäume im Bereich der öffentlichen Straßen- und Grünflächen, aber auch der leider unvermeidbaren Baumfällungen, verantwortlich. Baumfällungen sind leider immer dann unvermeidbar, wenn die Verkehrssicherheit nicht mehr gegeben ist oder beispielweise sogenannte Freistellungen an Grundstücksgrenzen erfolgen müssen oder auch aus baumpflegerischen Gründen Bäume entfernet werden müssen, so dass sich benachbarte Bäume vernünftig weiterentwickeln können.

Die AGL ist aber nicht alleinig in Lüneburg für die Kontrolle und Pflege aller öffentlichen Bäume verantwortlich. In eigener Regie bewirtschaftet die Hansestadt Lüneburg die Forstflächen und Friedhöfe. Die Hansestadt steht zudem in der Verantwortung für Baumfällungen, die in Zusammenhang mit städtischen Bauvorhaben stehen.

Jährlich werden durch die AGL in den öffentlichen Park- und Grünanlagen, an Straßen, Wegen und auf Plätzen zahlreiche Jungbäume neu gepflanzt. Außerdem werden im Stadtforst und auf den Friedhöfen regelmäßig Neuanpflanzungen vorgenommen. Im Rahmen von städtischen Bauvorhaben werden ebenfalls entsprechende Ersatzpflanzungen durchgeführt.

Erstmalig veröffentlicht die AGL und die Stadt die notwendigen Baumfällungen, im jeweils folgendem Herbst und Winterhalbjahr, im Internet unter https://baeume.agl-lüneburg.de/ oder auch www.agl-lueneburg.de, so dass sich die Bürgerinnen und Bürger über geplante, notwendige Fällungen informieren können.

Da die regelmäßige Baumkontrolle ein ständiger Arbeitsprozess, auch im Herbst und Winterhalbjahr, ist, stellt die Website immer nur den tagesaktuellen Stand der geplanten,notwendigen Baumfällungen dar. Neue Erkenntnisse zum Umfang der notwendigen Baumfällungen werden stetig aktualisiert werden. Die Orte der zur Fällung bekannten Bäume sind in einer digitalen Karte dargestellt und auch die Gründe, die eine Fällung notwendig machen, sind dort entsprechend vermerkt. Über eine
Suchfunktion kann der Benutzer, durch die Eingabe eines Straßennamens, die Darstellung lokal beschränken.
In einem Glossar werden Erläuterungen zu Fachbegriffen gegeben.

Bislang wurden die Informationen zu den geplanten Baumfällungen auf der Homepage der Hansestadt als Download und in Listenform bereitgestellt. In der Vergangenheit war für die Bürgerinnen und Bürger nicht immer eindeutig zu erkennen, an welchen Standorten Baumfällungen notwendig wurden. Auch im städtischen Ausschuss für Umwelt, Verbraucherschutz, Grünflächen und Forsten wurde dieser Umstand als verbesserungswürdig angesehen.

Aus diesem Grund hatte sich die AGL bereits in 2018 dazu entschieden, ein System zu entwickeln, das die Online-Veröffentlichung der geplanten, notwendigen Baumfällungen ermöglicht. Die AGL und die Hansestadt leisten damit einen wichtigen Beitrag die Transparenz, bezüglich der getroffenen Entscheidungen und damit das Verständnis für die, leider notwendigen, Fällungen zu erhöhen.

In den vergangenen Jahren führten viele außergewöhnliche Wetter- und Naturereignisse wie z.B. das Sturmtief „Xavier“, die Dürrejahre 2018/19 und der Borkenkäferbefall zu einer erhöhten Anzahl von Fällungen. Auch die Aufarbeitung der Schäden nahm einige Zeit in Anspruch, so dass es zu dieser Erhöhung kam. Umso erfreulicher ist es nun mitteilen zu können, dass es neben den weiterführenden Informationen in der Fällperiode 2020/21, auch zu einem deutlichen Rückgang bei der Anzahl der notwendigerweise zu fällenden Bäume, im bevorstehendem Herbst und Winter kommen wird, sofern keine heute unvorhersehbaren Ereignisse eintreten, die den ansonsten vitalen Baumbestand schädigen.

Gerne steht die AGL unter der Rufnummer 04131 8569-0 zur Beantwortung von Fragen zur Verfügung.