Ansprechpartner & mehr

Pressemitteilungen der Hansestadt Lüneburg

An die Spaten, fertig, los: Lüneburg lädt am 2. Oktober zur großen Baum-Pflanzaktion an sieben Standorten (29.09.2020)

(sp) Lüneburg. Eine grünere Stadt, mehr Lebensraum für Vögel und Insekten, bessere Luft für Lüneburg und ein Geschenk an die nächste Generation: Dazu tragen die insgesamt 67 Lünepaten mit ihrer Baum-Spende bei. Am Freitag, 2. Oktober 2020, werden bei der ersten Pflanzaktion der Hansestadt nun 150 Stadtbäume in die bereits vorbereiteten Löcher gebracht – auf sieben Flächen im gesamten Stadtgebiet.  Die angemeldeten „Selbstpflanzer“ sollten dafür einen Spaten mitbringen. Wer bislang noch nicht mitgemacht hat, hat dazu weiterhin die Möglichkeit: Die Hansestadt sucht immer noch Waldbaum-Paten.

„Wir freuen uns, dass so viele Menschen ihren Beitrag zu einem gesünderen Klima in Lüneburg leisten möchten“, sagt Constanze Keuter aus dem Bereich Grünplanung, die das Projekt mitbetreut. „88 Stadtbäume haben unsere Lünepaten gespendet – das ist eine beachtliche Zahl.“ 62 zusätzliche Stadtbäume pflanzen ab Freitagmorgen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der AGL (Abwasser, Grün & Lüneburger Service GmbH).

Wer jetzt noch an der städtischen Aufforstung teilnehmen möchte, kann weiterhin Waldbaum-Pate werden – und damit Sponsor für einen eigenen Setzling, der im Frühjahr 2021 gepflanzt wird. Fragen zu der Aktion nimmt Miriam Gebert entgegen, entweder per E-Mail an miriam.gebert@stadt.lueneburg.de oder telefonisch unter 04131 309-3578.

Weitere Informationen zu der Pflanzaktion gibt es in der Broschüre, die an vielen öffentlichen Stellen ausliegt. Auf unserer Internetseite ist sie außerdem digital verfügbar unter http://www.hansestadtlueneburg.de/luenepaten.

So wird am 2. Oktober gepflanzt (an allen Stationen stehen AGL-Mitarbeiter sowie Verwaltungsvertreter zur Unterstützung und für Fragen bereit):

15-16 Uhr

1. Innenstadt: Willy-Brandt-Straße, westlicher Parkplatz, gegenüber dem RC Wiking
2. Kaltenmoor: Carl-Friedrich-Gördeler-Straße, Dreiecksfläche vor Parkhaus, Nähe St.-Stephanusplatz

16-17 Uhr

3. Oedeme: Korbmacherstraße, Grünfläche zwischen Oedeme und Umspannwerk
4. Ochtmissen: Narutostraße 59, Grünfläche hinter dem Narutoplatz

17-18 Uhr

5. Häcklingen: Embser Kirchweg, südlich des Ortsrands von Häcklingen
6. Rettmer: Drögenkamp, Obstwiese Ortsrand Rettmer

18-19 Uhr

7. Ebensberg: Nutzfelder Weg, Dreiecksfläche an Gleisanlage