Ansprechpartner & mehr

Pressemitteilungen der Hansestadt Lüneburg

Anerkennung für Ehrenamtliche der Freiwilligen Feuerwehr (18.12.2020)

(sp) Lüneburg. Der Dienst der Freiwilligen Feuerwehr konnte in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nur unter erschwerten Bedingungen stattfinden. Um das Engagement der Ehrenamtlichen zu honorieren, hat der Rat in seiner Sitzung am Donnerstag, 17. Dezember 2020, einstimmig eine Entscheidung zur jährlichen Ehrenamtspauschale getroffen. Diese Pauschale in Höhe von 100 Euro ist demnach für die Jahre 2020 und 2021 auch dann auszuzahlen, wenn eine der Voraussetzungen nicht erfüllt sein sollte – ganz konkret geht es dabei um die Dienstbeteiligung: Für gewöhnlich müssen die Ehrenamtlichen mehr als 50 Prozent Dienstbeteiligung erfüllen, um die Ehrenamtspauschale zu erhalten.

Da der Dienstbetrieb der Freiwilligen Feuerwehr der Hansestadt Lüneburg Corona-bedingt nahezu stillgelegt wurde, können viele Kameradinnen und Kameraden diese Voraussetzung für die Auszahlung der Ehrenamtspauschale aktuell nicht erfüllen. Die Freiwillige Feuerwehr Lüneburg geht davon aus, dass der Dienst auch im nächsten Jahr aufgrund der Pandemie weiterhin eingeschränkt sein wird. Deshalb soll diese Regel für 2020 und 2021 ausgesetzt werden. Dies sei eine pragmatische Lösung, hieß es bei der Vorberatung im Feuerwehr-Ausschuss am 10. Dezember 2020. Darüber hinaus habe es in den vergangenen Jahren nur wenige Ehrenamtliche gegeben, die die Voraussetzungen nicht erfüllt hätten.