Ansprechpartner & mehr

Pressemitteilungen der Hansestadt Lüneburg

Bürgeramt aktuell stark ausgelastet – bitte Rückrufformular nutzen und vereinbarte Termine wahrnehmen (30.06.2020)

(sp) Lüneburg. „Ich konnte meinen vereinbarten Termin leider nicht wahrnehmen, jetzt brauche ich dringend einen neuen, bei Ihnen ist aber immerzu besetzt. Das kann ja wohl nicht angehen!“ – Rückmeldungen wie diese, mal moderater und mal wütender im Ton, erhalten Bürgeramtsleiterin Susanne Twesten und ihr Team im Moment leider regelmäßig. Sie machen gleich mehrere Probleme deutlich, die den Alltag in der Meldebehörde erschweren, wie Twesten erklärt: „Zum einen ist vielen Kundinnen und Kunden gar nicht mehr bewusst, dass Corona uns immer noch einen dicken Strich durch die normalen Abläufe macht.“ Jedes Telefonat dauert länger als üblich, weil immer auch die Corona-Regeln für den Besuch im Amt erläutert werden müssen. Nach wie vor kann aus Abstandsgründen nur die Hälfte der Schalter besetzt werden, der Rückstau aus den Wochen der Schließung ist noch nicht abgearbeitet. Hinzu kommen personelle Engpässe. Und dann noch jede Menge vereinbarte, aber nicht wahrgenommene Termine. „Es ist im Moment ein Teufelskreis“, so Twesten.
 
„In der vergangenen Woche wurden insgesamt 559 Termine vergeben. Davon haben 81 Personen ihren Termin einfach nicht wahrgenommen, ohne vorher Bescheid zu sagen“, weiß die Bürgeramtsleiterin, „In der Woche hat sich das auf 13 Stunden summiert, in denen eine Kollegin umsonst parat saß. Zeit, in der wir vielen anderen Kundinnen und Kunden hätten weiterhelfen können.“ Oder das wenige Personal effektiver einsetzen könnten, um ein Telefon mehr zu besetzen. Denn wer beim Bürgeramt anrufen will, kommt im Moment häufig nicht weiter. Zugleich ist die Online-Terminvereinbarung für mehrere Wochen ausgebucht. Personalengpässe aus Krankheits- und anderen Gründen kommen hinzu. Eine kurzfristige Lösung ist in Vorbereitung.
 
Damit bis dahin die Nerven bei Kundschaft und Team nicht noch mehr strapaziert werden, hier ein paar Tipps für Kontakte mit dem Bürgeramt:
Wer telefonisch nicht durchkommt, hat weitere Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme:
- E-Mail an buergeramt@stadt.lueneburg.de senden.
- Das Rückrufformular nutzen. Zu finden ist es auf der Homepage unter www.hansestadtlueneburg.de/buergeramt
 
Wer Internetzugang hat, sollte diese Wege bevorzugen und wird zurückgerufen.
Eine Rückrufbitte kann aber auch ganz formlos per Zettel im Briefkasten des Bürgeramts eingeworfen werden, mit Name, Stichwort und Kontaktdaten.
Vorteil der Rückrufbitten: „Die können wir immer zwischendurch mit erledigen, auch in der Zeit, wenn gerade wieder ein Termin nicht erschienen ist.“
Wer einen Termin hat, ist dringend gebeten, diesen auch wahrzunehmen, appelliert Twesten an die Solidarität aller Kundinnen und Kunden.