Pressemitteilungen der Hansestadt Lüneburg

Einbürgerungsfeier im Glockenhaus: 57 neue Staatsbürger in Stadt und Landkreis Lüneburg (30.09.2019)

 Gruppenfoto nach der Einbürgerungsfeier mit Stadträtin Pia Steinrücke und den neuen Staatsbürgerinnen und Staatsbürgern. Foto: Hansestadt Lüneburg(sp) Lüneburg. Sie stammen aus fast allen Teilen der Welt: aus Mexiko, Brasilien, aus Vietnam oder aus dem Senegal und sie alle fanden in Stadt und Landkreis Lüneburg ihre Heimat. Insgesamt 57 Frauen, Männer, Jugendliche und Kinder aus 30 verschiedenen Nationen haben am Freitag, 27. September 2019, im Glockenhaus ihre Einbürgerung gefeiert. Stadträtin Pia Steinrücke hieß die neuen deutschen Staatsangehörigen dort im Namen von Hansestadt und Kreis willkommen und überreichte ihnen die Einbürgerungsurkunde.

„Beteiligen Sie sich an der politischen Willensbildung, bringen Sie sich ein in die Gesellschaft, engagieren Sie sich - im Verein, im Stadtteilhaus, in der Feuerwehr, in der Kirche, der Moschee, dem Gebetshaus“, forderte Steinrücke die neuen deutschen Staatsangehörigen auf, sich an einer lebendigen Demokratie vor Ort zu beteiligen.

Viele der jetzt Eingebürgerten leben bereits länger in Deutschland, andere haben erst vor einigen Jahren hierher gefunden. „Ohne Zweifel ist die Annahme der Staatsangehörigkeit ein großer Schritt und ein ganz persönlicher Entschluss, den Sie alle aus ganz unterschiedlichen Beweggründen gefasst haben“, betonte Steinrücke bei den Feierlichkeiten im Glockenhaus. Umso wichtiger sei es, diesen Schritt gebührend zu feiern. Die Einbürgerungsfeiern haben deshalb bereits seit vielen Jahren Tradition in Lüneburg. Organisiert und begleitet werden sie von  Bürgeramtsleiterin Susanne Twesten und ihrem Team. Anders als üblich wurden in diesem Jahr drei statt zwei Einbürgerungsfeiern in Lüneburg gefeiert. „Das lag vor allem an den Wirrungen in Großbritannien“, machte Susanne Twesten klar. Für den musikalischen Rahmen sorgte auch dieses Mal das Saxophonquartett der Musikschule.

Der besondere Tag wurde zum Abschluss mit einem Erinnerungsfoto aller neuen Staatsbürgerinnen und Staatsbürger festgehalten.

Alle, die sich über das Thema Einbürgerung informieren möchten, können sich über Voraussetzungen und Formalitäten im Internet unter www.hansestadtlueneburg.de/einbuergerung.

Informieren oder sich direkt an die Einbürgerungsbehörde der Hansestadt Lüneburg unter der Rufnummer 04131 309-3491 wenden.