Ansprechpartner & mehr

Pressemitteilungen der Hansestadt Lüneburg

Gegen Langeweile und Corona-Frust: Hansestadt startet online mit Ideenkoffer für Familien (23.03.2020)

(sp) Lüneburg. Keine Kita, kein Schulunterricht, kein Fußballtraining, kein Musikunterricht und keine Treffen mit Freunden auf dem Spielplatz – insbesondere für Kinder sind die mit der Corona-Pandemie verbundenen Einschränkungen eine echte Herausforderung. „Vielen Kindern und damit auch Eltern, die jetzt zuhause bleiben müssen, fällt irgendwann natürlich die Decke auf den Kopf. Deshalb wollen wir Anregungen für Aktivitäten Zuhause geben“, sagt Lüneburgs Bildungsdezernentin Pia Steinrücke.

Henrike Weßeler, Kita-Fachberaterin bei der Hansestadt, hat sich gemeinsam mit ihren Kollegen und Kolleginnen ein neues Angebot überlegt: Den „Ideenkoffer für Familien zuhause“. „Hier wollen wir gemeinsam mit den Kitas täglich neue Ideen und Anregungen für Spiele und Aktionen präsentieren“, verrät Weßeler.

Gestartet ist das neue Angebot am heutigen Montag, 23. März. Unter www.hansestadtlueneburg.de/ideen-koffer finden Eltern und Kinder ab sofort zu verschiedenen Kategorien Anregungen und Vorschläge. „Wir wollten jetzt erstmal schnell loslegen“, erklärt Steinrücke. Wenn der Ideenkoffer gut angenommen wird, könne man sich vorstellen, das Angebot auch noch auszuweiten. „Zum Beispiel um eine Ideen- und Austauschbörse für alle Altersgruppen zu unterschiedlichen Themen wie Sport, Kochen, Handarbeit usw.“

Bei den konkreten Vorschlägen im Ideenkoffer werden die städtischen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen vor allem die Jüngeren im Blick haben. Man werde aber für ältere Kinder Internetlinks zusammenstellen mit Angeboten, die aus Sicht der Expertinnen gut gemacht oder pädagogisch sinnvoll sind. „Das Angebot im Internet ist überwältigend und oft erschlagend, daher wollen wir dabei helfen, etwas zu finden, was sich einfach von zu Hause umsetzen lässt“, sagt Henrike Weßeler.
 
Täglich neue Ideen gibt es für Eltern und Kinder jeweils von Montag bis Freitag unter www.hansestadtlueneburg.de/ideen-koffer. Wie lange das Angebot bestehen bleibt? „Mindestens solange, wie die Kitas geschlossen bleiben müssen. Wer weiß, vielleicht entwickelt sich daraus ja auch eine Ideenbörse, die auch "nach Corona" noch gern genutzt wird.“, verspricht Pia Steinrücke.