Ansprechpartner & mehr

Pressemitteilungen der Hansestadt Lüneburg

Geh- und Radweg an der Soltauer Straße ist fertig – Nächste Baumaßnahme an der Uelzener Straße startet im neuen Jahr (25.11.2021)

Da die zuvor getrennten Geh- und Radwege an der Soltauer Straße nicht die Mindestbreiten erfüllten, ist nun eine gemeinsame Verkehrsfläche für Fußgängerinnen und Fußgänger sowie langsam fahrende Radfahrerinnen und Radfahrer entstanden. Foto: Hansestadt LüneburgHANSESTADT LÜNEBURG. Pünktlich wie die Mauerer – das trifft im Fall der Soltauer Straße auch auf die Straßenbauer zu, die den Geh- und Radweg Richtung Innenstadt pünktlich fertigstellen konnten. Bereits zum Wochenstart war die Einbahnstraßenregelung aufgehoben worden, die Busse können wieder regulär fahren und es stehen nur noch wenige Restarbeiten an, die bis zum Ende dieser Woche abgeschlossen sein sollen, sagt Uta Hesebeck, Fachbereichsleiterin Straßen- und Ingenieurbau bei der Hansestadt Lüneburg. „Aktuell gibt es nur noch im Kreuzungsbereich Hasenburger Berg Einschränkungen, da dort die neue Bordanlage fertiggestellt wird.“ Ab September war der sanierungsbedürftige Radweg zwischen der Kreuzung Hasenburger Berg/Heidkamp bis zur Einmündung in den Oedemer Weg erneuert worden. Da die zuvor getrennten Geh- und Radwege an der Soltauer Straße nicht die Mindestbreiten erfüllten und Bäume nicht gefällt werden sollten, ist nun eine gemeinsame Verkehrsfläche für Fußgängerinnen und Fußgänger sowie langsam fahrende Radfahrerinnen und Radfahrer entstanden. Wer schneller mit dem Rad unterwegs ist, darf weiterhin die Fahrbahn mitnutzen.

Die Gesamtkosten für die Baumaßnahme belaufen sich auf rund 430.000 Euro, von denen 75 Prozent aus Mitteln des Landes Niedersachsen finanziert werden.

Als nächste Radverkehrsmaßnahme plant die Hansestadt die Sanierung an der Uelzener Straße. Erneuert werden hier der Geh- und Radweg stadteinwärts zwischen dem MTV und der Einmündung in die Goethestraße. Der Startschuss ist für Januar geplant, wenn die Witterung es zulässt.