Ansprechpartner & mehr

Pressemitteilungen der Hansestadt Lüneburg

Hansestadt Lüneburg dankt ausscheidenden Ratsmitgliedern – letzte Sitzung auch für Oberbürgermeister (18.10.2021)

Gleich eine ganze Reihe Ratsmitglieder der aktuellen Wahlperiode nahmen in deren letzter Sitzung Abschied von der Arbeit im Rat. Fürs Abschiedsfoto stellten sich auf (v.l.): vorn - Jörn-Christian Manzke, Oberbürgermeister Ulrich Mädge, Birte Schellmann, Sonja Jamme, Susanne Neuhaus, Bürgermeister Eduard Kolle, mitte - Heiko Meyer, Claudia Schmidt, Ernst Bögershausen, Andreas Neubert, Dr. Gerhard Scharf, hinten - Dr. Thomas Buller, Eberhard Manzke, Rainer Mencke, Bürgermeister Ulrich Löb. Foto: Hansestadt LüneburgHANSESTADT LÜNEBURG. – Für den Rat der Hansestadt Lüneburg stand in dieser Woche die letzte Sitzung der laufenden Wahlperiode an. Für Ulrich Mädge war es nach 40 Jahren im Rat der Stadt und 30 Jahren als Oberbürgermeister die letzte Ratssitzung, und auch für weitere 24 der 42 ehrenamtlichen Ratsmitglieder hieß es am Mittwoch (13. Oktober 2021) Abschied nehmen von der kommunalpolitischen Arbeit für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt. Im Gesellschaftshaus der Psychiatrischen Klinik hatten Mädge sowie Ratsvorsitzende und Bürgermeisterin Christel John alle Hände voll zu tun mit der Verabschiedung, würdigten noch einmal den Einsatz der einzelnen Personen und überreichten Urkunden und kleine Präsente.

Dabei nahm Ulrich Mädge auch einige besondere Ehrungen vor. Wie vom Rat beschlossen, verlieh er den ausscheidenden Ratsmitgliedern Birte Schellmann (FDP), Ulrich Löb (Grüne), Eduard Kolle (SPD) und Dr. Gerhard Scharf (CDU) den Ehrenring der Hansestadt Lüneburg, wobei Schellmann und Löb auf den Ring als solchen verzichteten und den Gegenwert spenden. Alle vier haben sich über mindestens vier Wahlperioden im Rat engagiert und dabei verschiedene Positionen wie Bürgermeister/in, Ausschussvorsitzende/r oder auch Stiftungsvorsitzende/r bekleidet. „Wir möchten Ihnen für ihre jahrelange ehrenamtliche Tätigkeit zum Wohl der Bürgerinnen und Bürger der Hansestadt Lüneburg danken. Sie haben sich diese Auszeichnung verdient“, betonte Ulrich Mädge. Die vier Geehrten trugen sich ins Goldene Buch der Hansestadt ein.

Ehemalige und aktive Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der Hansestadt Lüneburg umrahmen zum Abschied den Oberbürgermeister. Der zeigt das Geschenk, ein Wanderbuch mit einer persönlich gestalteten Fotoseite. (v.l.) Regina Baumgarten, Dr. Gerhard Scharf, Ulrich Mädge, Ulrich Löb, Birte Schellmann, Christel John, Eduard Kolle. Foto: Hansestadt LüneburgHier die Namen aller verabschiedeten Ratsmitglieder, geordnet nach den Jahren ihrer Ratszugehörigkeit:
Bis 5 Jahre:
Sebastian Deffner, Dr. Eberhard Korthaus (beide AfD), Jörn-Christian Manzke (Bündnis90 / Die Grünen), Christoph Podstawa, Karlheinz Fahrenwaldt, Annika Weinert-Brieger, Lisa Pauly (alle Die Linke).

5 Jahre:
Andreas Neubert (SPD), Henrik Philipp Morgenstern (CDU), Heiko Meyer (parteilos), Rainer Mencke (CDU), Sonja Jamme (Bündnis90 / Die Grünen), Dr. Thomas Buller (CDU).

10 Jahre:
Susanne Neuhaus, Claudia Schmidt, Ernst Bögershausen (alle Bündnis90 / Die Grünen), Klaus Dieter Salewski (SPD).

Bis 15 Jahre:
Eckhard Neubauer (SPD), Eberhard Manzke (CDU).

Bis 20 Jahre:
Eduard Kolle (SPD).

20 Jahre:
Holger Nowak (SPD).

25 Jahre:
Ulrich Löb (Bündnis90 / Die Grünen).

30 Jahre und mehr:
Birte Schellmann (FDP), Dr. Gerhard Scharf (CDU).

Ulrich Löb und Christel John, die auch dem neuen Rat angehören wird, erhielten zudem eine Ehrung des Niedersächsischen Städtetags für mittlerweile 25 Jahre kommunalpolitische Tätigkeit.

Auch Oberbürgermeister Mädge selbst durfte sich am Ende der Sitzung über besondere Aufmerksamkeiten freuen. So überreichten die aktuellen Bürgermeister gemeinsam mit ihrer Kollegin Christel John sowie zahlreichen ehemaligen Inhaberinnen und Inhabern dieses Ehrenamtes ein Wanderbuch mit einer persönlich gestalteten Fotoseite. Ratsvorsitzende Christel John würdigte stellvertretend für den Rat das außerordentliche Engagement des Oberbürgermeisters mit Worten und Blumen. „Es war nicht immer leicht für Sie, aber für Sie stand in all Ihren Bemühungen das Wohl der Stadt Lüneburg im Vordergrund.“

Auch Gabriele Lukoschek, Erste Stadträtin und Personaldezernentin, sprach stellvertretend ihren Dank aus. Sie sagte: „Herr Mädge hat uns alle immer profitieren lassen von seinen Erfahrungen und seinem Gespür für Themen.“ Und weiter: „Wir als Verwaltung konnten uns immer auf unseren Chef, auf Herrn Mädge, verlassen – und wenn was war, dann hatte Herr Mädge auch immer einen ganz breiten Rücken. – Danke!“