Pressemitteilungen der Hansestadt Lüneburg

Jung und Alt können sich an der Neugestaltung rund um den Kreidebergsee beteiligen – Bürgerbeteiligung am 21.11.2019 (15.11.2019)

(sp) Lüneburg. Neue Spielgeräte, mehr Möglichkeiten zum Verweilen und eine bessere Zugänglichkeit: Im Rahmen des Förderprogramms „Grünband Innenstadt“ sollen die Grünflächen und Wege rund um den Kreidebergsee sowie die zwei Spielplätze dort umgestaltet, verschönert und besser nutzbar gemacht werden. Bei den Planungen können Jung und Alt im Rahmen einer Bürgerbeteiligung am kommenden Donnerstag, 21. November 2019 ihre Ideen und Wünsche einbringen. „Den ganzen Tag über wird das beauftragte Planungsbüro sich mit den unterschiedlichen Altersgruppen zusammensetzen, um über Ideen zur Neugestaltung zu sprechen“, sagt Annette Sönksen aus dem Bereich Grünplanung. So erhofft sich die Stadt, dass möglichst viele Interessen und Bedürfnisse bei der Planung berücksichtigt werden können. Starten soll die Umgestaltung im kommenden Jahr.

Die Bürgerbeteiligung beginnt am 21. November ab 10 Uhr für kleine Kinder bis zum Schulalter, Erzieher und Eltern. Ab 11.45 Uhr können sich Grundschulkinder und Lehrer beteiligen und ab 16 Uhr diskutieren die Planer mit den Größeren und Großen, das heißt, dass jeder willkommen ist, ob 10 Jahre oder 99 Jahre. Um Anmeldungen unter der Telefonnummer 04131 309-3418 oder per E-Mail wird gebeten. Veranstaltungsort ist die Aula der neuen IGS Kreideberg, Thorner Str. 14.

Gefördert wird die Sanierung rund um den Kreidebergsee durch Mittel aus dem Förderprojekt „Grünband Innenstadt“, für das sich die Hansestadt Lüneburg Ende 2017 erfolgreich beworben hatte. Mit dem Förderprogramm sollen Grünflächen besser zugänglich gemacht, Fuß- und Radwege verbessert oder neu angelegt werden sowie die Grün- und Freiflächen besser miteinander verbunden werden.