Ansprechpartner & mehr

Pressemitteilungen der Hansestadt Lüneburg

Mehr Laubbäume und bessere Luft: Wäldchen in Kaltenmoor wird umgewandelt (09.11.2020)

(sp) Lüneburg. Vorbereitende Arbeiten zur Umwandlung eines Nadelwaldes in einen klimastabilen Mischwald finden aktuell an der Carl-Friedrich-Goerdeler-Straße im Stadtteil Kaltenmoor statt. Förster Per-Ole Wittenburg erklärt: „Wir haben dort ein Kiefernwäldchen, in dem sich Pflanzen, die an dem Standort eigentlich nicht heimisch sind, von selbst verbreitet haben. Nach und nach werden wir diese Büsche und Sträucher jetzt zurückschneiden und den Kiefernbestand durchforsten, vor allem Bäume entnehmen, die nicht mehr vital sind. Das bringt zunächst einmal mehr Licht in den Wald, ist aber gut für die folgende Pflanzung.“ Diese Arbeiten dauern voraussichtlich bis in den Dezember hinein.

Schritt zwei folgt im Januar: „Dann werden wir 900 etwa 1 Meter hohe Laubbaum-Setzlinge neu pflanzen, zum großen Teil verschiedene Eichen-Arten, Robinien und Baumhasel.“ Ziel der Arbeiten ist es, das etwa einen Hektar große Wäldchen widerstandsfähiger gegenüber der Klimaveränderung zu gestalten und so auch die Luft und die Erholungsqualität vor Ort zu verbessern. Die Stadt hatte mehrfach dazu informiert, unter anderem hatte Wittenburg zuletzt im September dazu vor Ort Anwohnerinnen und Anwohner zum Gespräch eingeladen, um das Vorhaben zu erläutern.