Ansprechpartner & mehr

Pressemitteilungen der Hansestadt Lüneburg

Neu in der Ratsbücherei: Die Bibliothek der Dinge (08.01.2020)

Mit der Virtual-Reality-Brille lassen sich virtuelle Umgebungen erleben, als wäre man tatsächlich dort. Auch sie ist in der Bibliothek der Dinge entleihbar. Foto: Hansestadt Lüneburg(sp) Lüneburg. Seit Anfang des Jahres gibt es ein neues Angebot in der Ratsbücherei: Ab sofort können neben Büchern, DVDs und Bildern auch besondere Gebrauchsgegenstände und Geräte ausgeliehen werden.

In der „Bibliothek der Dinge“ sind zum einen technische Geräte entleihbar, die man in der Regel nur selten nutzt oder die man nur einmal ausprobieren möchte: eine wasserfeste Action-Kamera für den nächsten Tauchurlaub zum Beispiel, oder ein Drucker, der Fotos vom Handy im Polaroid-Format ausdruckt, vielleicht auch eine Polaroid-Kamera, eine Virtual-Reality-Brille, einen Bluray-Player, ein Nintendo Switch oder eine Bluetooth-Soundbox… Zum anderen befinden sich aber auch Dinge für den pädagogischen Einsatz wie Erzählkoffer im neuen Angebot. Die Erzählkoffer richten sich an Erzieherinnen und Erzieher und enthalten, neben einem Buch, zur Geschichte passendes Zubehör wie Puppen zum anschaulichen und spannenden Erzählen. Aber auch selbstprogrammierbare kleine Roboter befinden sich ab sofort im Leihangebot. Sie heißen Bee-Bot, Dash und Ozobot und laden Kinder und Jugendliche ein, erste einfache Programmiererfahrungen zu sammeln.

Zur Ausleihe der Dinge wird lediglich ein gültiger Bibliotheksausweis der Ratsbücherei benötigt. Einige der technischen Geräte sind jedoch erst ab 18 Jahren ausleihbar; mit Unterschrift der Eltern können allerdings auch Kinder und Jugendliche diese Gegenstände entleihen.

Erzählkoffer zu verschiedenen Büchern ergänzen das pädagogische Angebot der Ratsbücherei. Enthalten sind Gegenstände zum veranschaulichenden Erzählen. Foto: Hansestadt LüneburgMöglich ist das immer während der Öffnungszeiten der Ratsbücherei sowie der Kinder- und Jugendbücherei. Bis zu drei Gegenstände können gleichzeitig ausgeliehen werden. Ein Überblick über die Bibliothek der Dinge ist im Online-Katalog der Ratsbücherei sowie im Thekenbereich zu finden.

Die Auswahl an Dingen wird stetig erweitert. So warten bereits einige Groß- und Outdoorspiele wie zum Beispiel ein Wikingerschach oder eine Slackline auf die Einbindung in das Angebot. Das Konzept der Bibliothek der Dinge beruht auf der Sharing Economy, die unter dem Motto „Leihen statt kaufen“ steht. In der heutigen Zeit kommt der gemeinsamen Nutzung von Ressourcen eine große Bedeutung zu, was den Nachhaltigkeitsaspekt angeht. Untergebracht ist die Bibliothek der Dinge im neuen Anbau der Kinder- und Jugendbücherei, den ehemaligen Pfarrwitwenwohnungen, Zugang über den Haupteingang im Klosterhof.

Während der Öffnungszeiten der Kinder- und Jugendbibliothek laden auch die ehemaligen Pfarrwitwenwohnungen zum Verweilen, Bücherlesen oder zum Ausprobieren der „Dinge“ ein. Regelmäßig finden hier auch die Angebote des Familiencafés statt, immer am 1. und 3. Donnerstag im Monat (offenes Familiencafé von 9.30 bis 11.30 Uhr) sowie am 2. Freitag (Basteln in der Familienwerkstatt von 15 bis 17 Uhr) und am 1. Dienstag im Monat (Beratung für Familien beim Infopunkt Familie von 9 bis 12 Uhr).