Pressemitteilungen der Hansestadt Lüneburg

Outlet-Center Soltau: Lüneburgs Oberbürgermeister Ulrich Mädge kritisiert geplante Erweiterung (25.10.2019)

(sp) Lüneburg. Das Designer Outlet in Soltau könnte nun doch um weitere 5.000 Quadratmeter Verkaufsfläche erweitert werden. Mit Sorge wird diese jüngste Entwicklung in Lüneburgs Rathaus beobachtet. Die Hansestadt befürchtet nun einen noch höheren Konkurrenzdruck auf die Einzelhändler in der Region und kritisiert die Vorgehensweise der Landesregierung.

„Ich halte das für ein falsches Signal aus Hannover. Da wird von den Landtagsfraktionen CDU und SPD ohne Anhörung der betroffenen Städte einfach über Nacht entschieden, eine Erweiterung des Outlets zu ermöglichen – als ob der Einzelhandel in den Innenstädten der Region Nordost es nicht schon schwer genug hätte“, sagte Lüneburgs Oberbürgermeister Ulrich Mädge und kündigte rechtlichen Widerstand gegen die Erweiterung an. „Wir haben auf die Aussagen des Ministerpräsidenten und des Wirtschaftsministers vertraut, dass es keine Erweiterung geben wird.“ Schon seit jeher sieht Mädge das Outlet-Center auf der grünen Wiese kritisch, vor allem auch wegen des dadurch entstehenden zusätzlichen Autoverkehrs.

Der ursprüngliche Plan – ein Ausbau des Outlet-Centers auf das Doppelte der bereits vorhandenen 10.000 Quadratmeter Verkaufsfläche – war 2017 schon einmal von der Landesregierung in Hannover gekippt worden. Im Juli dieses Jahres verwies das Verwaltungsgericht Lüneburg den Fall erneut zur Prüfung an das zuständige Landwirtschaftsministerium, welches sich nun für eine Prüfung des 5.000-Quadratmeter-Kompromisses offen zeigt.