Ansprechpartner & mehr

Pressemitteilungen der Hansestadt Lüneburg

Per Landesverordnung jetzt schwarz auf weiß: Info-Abende der Stadt zum Bürgerentscheid finden statt (11.05.2020)

(sp) Lüneburg. Ja oder Nein? – Manchmal sind es die kurzen Antworten, die man sich genau überlegen muss. Am 14. Juni 2020 haben die Lüneburgerinnen und Lüneburger die Möglichkeit mit Ja oder Nein über die Zukunft des Sonderlandeplatzes im Stadtgebiet Neu Hagen zu entscheiden. Damit möglichst viele Abstimmungsberechtigte zuvor die Gelegenheit haben, Für und Wider sorgsam abzuwägen und ihre Fragen zu stellen, bietet die Hansestadt mehrere Bürgerinformationsabende an. Live am Montag, 18., und bei Bedarf auch noch einmal am Dienstag, 19. Mai, jeweils 19 Uhr in der Sporthalle (27) der ehemaligen Schlieffenkaserne (Hanseviertel). Mit der jetzt aktualisierten Landesverordnung hat die Hansestadt planerisch grünes Licht und muss nicht mehr zweigleisig planen. Dessen ungeachtet bietet die Stadt zusätzlich, wie berichtet, eine digitale Bürgerinformationsveranstaltung am 25. Mai, 19 Uhr, an.

Wer am 18., ggf. 19. Mai, teilnehmen möchte, …
… meldet sich bitte bis spätestens 17. Mai bei der Verwaltung per E-Mail an: buergerentscheid@stadt.lueneburg.de
Bitte angeben:

  • Vor- und Nachname
  • Adresse
  • eventuell Begleitperson (ebenfalls mit Name und Anschrift)

Sollte es mehr Anmeldungen als verfügbare Sitzplätze geben, erfolgt die Auswahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach dem Zufallsprinzip – unter Aufsicht des städtischen Rechtsamtes.

Dieses Vorgehen ist aufgrund der Pandemie-Situation erforderlich, um alle Abstandsregelungen und Hygienevorkehrungen treffen zu können. Aus diesem Grund ist auch die Teilnehmerzahl begrenzt. Sicherzustellen ist laut Verordnung, dass „jede Person beim Betreten und Verlassen der Einrichtung sowie beim Aufenthalt in der Einrichtung einen Abstand von mindestens 1,5 Metern zu jeder anderen Person, die nicht zum eigenen Hausstand gehört, einhält“.

Oberbürgermeister Ulrich Mädge sagt: „Die Begrenzung der Teilnehmerzahl ist ausschließlich Corona-bedingt und hat nichts mit irgendwelchen Ängsten städtischerseits vor zu viel Publikum, dem falschen Publikum oder kritischen Fragen zu tun, wie ja zuweilen argumentiert wird. Wir freuen uns über möglichst breites Interesse, beantworten gern alle Fragen, haben gute Argumente und freuen uns sehr, dass wir nun auch das Go für die Live-Veranstaltungen haben. – Schade, dass die Vertreter des Bürgerbegehrens den offenen Austausch offenbar vermeiden wollen. Unser Angebot an sie steht nach wie vor.“

Und die Veranstaltung am 25. Mai?
Findet auch in jedem Fall statt. Alle Lüneburgerinnen und Lüneburger – auch jene, die größere Veranstaltungen zum Beispiel aus Gründen des Gesundheitsschutzes, wegen ihres Alters oder aus anderen Gründen lieber vermeiden – sollen die Möglichkeit haben sich zu informieren, ihre Fragen zu stellen und Positionen kritisch zu hinterfragen.
Termin für die digitale Bürgerinformationsveranstaltung: Montag, 25. Mai 2020, 19 Uhr – die Kanäle und Modalitäten sind noch in der Planung und werden rechtzeitig vorher bekannt gegeben.

Wo kann ich mich noch informieren?

  • Eine Info-Broschüre, in der alle Fraktionen, die Vertreter des Bürgerbegehrens sowie die Hansestadt ihre Positionen darlegen, wird im Laufe dieser Woche an alle städtischen Haushalte verteilt.  
  • Unter www.buergerentscheid-lueneburg.de finden Interessierte Informationen darüber, was es mit dem Sonderlandeplatz und der Ratsentscheidung zum Ende der Pachtzeit auf sich hat und welche Pläne es für die Entwicklung der Fläche gibt. – Dort sind selbstverständlich auch Links zu den Seiten mit anderen Positionen aufgenommen.