Pressemitteilungen der Hansestadt Lüneburg

Rathausgarten bekommt neuen Rasen (22.03.2019)

Der Rathausgarten bekommt ab dem 25. März 2019 neuen Rasen. Foto: Hansestadt Lüneburg(sp) Lüneburg. Von der grünen Rasenfläche im Rathausgarten ist seit dem trockenen Jahrhundertsommer 2018 nicht mehr viel zu erkennen. Ein Großteil der Gartenfläche ist braun, an vielen Stellen wächst wenig oder gar kein Gras mehr. "Der Boden ist hier extrem verdichtet, weil er auch sehr stark genutzt wird", sagt Rene Wachs, stellvertretender Abteilungsleitung des Bereichs Stadtgrün bei der Abwasser, Grün und Service GmbH. Wegen dieser starken Verdichtung habe man den Rasen bei der Hitze des letzten Sommers auch durch Bewässerung nicht retten können. Um den Rathausgarten für seine vielen Besucher und öffentlichen Veranstaltungen nun wieder attraktiv zu machen, soll dort Rollrasen verlegt werden. "Dann können wir uns bald wieder an einem satten Grün erfreuen und der Rasen ist pünktlich zu den ersten Veranstaltungen im Mai wieder nutzbar", so Wachs.

Geplant sei, ab Montag, 25. März 2019, den alten Boden um rund 10 Zentimeter abzutragen und anschließend neue Muttererde aufzubringen. Ab voraussichtlich Mittwoch werden dann die rund 450 Quadratmeter Rollrasen verlegt. "In der Anwachsphase sollte der neue Rasen dann vier bis sechs Wochen lang nicht betreten werden", betont Wachs und bittet Besucher des Gartens, die entsprechenden Markierungen zu beachten.  Für die Arbeiten muss der Rathausgarten von Montag, 25. März 2019 bis voraussichtlich Freitag, 29. März 2019 leider gesperrt werden. Die Kosten für die Erneuerung der Rasenflächen belaufen sich auf rund 3500 Euro. Darin enthalten sind Kosten für die Materialien, also den Rollrasen, Dünger, Kompost und Bodenverbesserer, für die Entsorgung der alten Erde und für die notwendigen Leihgeräte.