Ansprechpartner & mehr

Pressemitteilungen der Hansestadt Lüneburg

Rund 700 waren im Einsatz: Hansestadt dankt Wahlhelferinnen und Wahlhelfern (14.09.2021)

HANSESTADT LÜNEBURG. – Der erste von zwei Wahlsonntagen im September ist geschafft, der neue Rat der Hansestadt Lüneburg sowie die neuen Ortsräte in den Ortschaften Ochtmissen und Oedeme stehen. Und auch, dass Claudia Kalisch (Grüne) und Heiko Meyer (parteilos) in der Stichwahl um das Amt der Oberbürgermeisterin bzw. des Oberbürgermeisters gegeneinander antreten, steht fest. Zeit, das erste Mal „Danke“ zu sagen. „Wir möchten allen freiwilligen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern sehr herzlich danken. Mit Ihrem Einsatz leisten Sie einen wichtigen Beitrag für die Demokratie“, sagt Markus Moßmann, Dezernent für Nachhaltigkeit, Sicherheit und Recht.

Rund 700 Ehrenamtliche saßen in den Wahlräumen der 66 Wahlbezirke sowie in den 30 Briefwahlvorständen. Die Auszählung aller Stimmzettel dauerte bis in die späten Abendstunden. „In einigen Wahllokalen wurden vier verschiedene Wahlen ausgezählt“, betont Markus Moßmann und richtet lobende Worte an die Helferinnen und Helfer: „Ein solcher Wahlsonntag erfordert viel Durchhaltevermögen und Konzentration. Ohne Sie wären Wahlen in dieser Form nicht möglich! Der Dank gilt aber auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Teams Wahlorganisation unter der Führung von Herrn Hellfeuer. Gerade unter den Pandemie-Bedingungen hat die Wahlvorbereitung und -durchführung besondere Herausforderungen mit sich gebracht.“

Moßmann macht aber auch deutlich, dass erst gut die Hälfte geschafft ist. Denn am Sonntag, 26. September, steht neben der Stichwahl um das Amt der Lüneburger Oberbürgermeisterin oder des Oberbürgermeisters auch die Bundestagswahl an. Dann werden voraussichtlich wieder etwa 700 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer in den Wahllokalen in der Hansestadt im Einsatz sein, viele von ihnen dann zum zweiten Mal in diesem Monat. „Schon im Voraus möchten wir uns bei allen Freiwilligen für die Hilfe bedanken“, sagt Moßmann.


Hinweis: Weitere Freiwillige für die nächste Wahl willkommen
Wer sich bei der Hansestadt Lüneburg noch als Reserve-Wahlhelfer/in zur Verfügung stellen möchte für den Tag der Bundestags- und Stichwahl (26. September 2021), kann sich gern informieren auf der Internetseite www.hansestadtlueneburg.de/wahlhelfer und sich über das dortige Wahlhelfer-Formular melden. Das Wahlorga-Team ist immer froh für kurzfristige Ausfälle vor dem Wahltag noch auf Freiwillige zurückgreifen zu können.