Ansprechpartner & mehr

Pressemitteilungen der Hansestadt Lüneburg

Stadt beendet Belüftungs-Versuch am Graalwallteich (12.11.2021)

Der Graalwallteich liegt verborgen hinter Bäumen an der Grünanlage „Kleine Bastion“ parallel zur Straße „Vor dem Neuen Tore“. Foto: Hansestadt LüneburgHANSESTADT LÜNEBURG. Wegen zu starker Geruchsentwicklung hat die Stadt Lüneburg den Teichbelüfter am Graalwallteich abgestellt. „Die Geruchsbelästigung für die unmittelbaren Anwohnerinnen und Anwohner war zu groß“, erklärt Volker Schulz, Leiter des Bereichs Umwelt bei der Hansestadt, diesen Schritt. Erst vergangene Woche war der Belüftungsring installiert worden, um den Sauerstoffgehalt in dem stark schwefelhaltigen Gewässer zu verbessern. Doch das im Zuge der Belüftung entstehende Gas Schwefelwasserstoff sammelte sich an der Teichoberfläche, anstatt zügig zu entweichen. „Der Teich befindet sich in einer Senke und der Luftaustausch ist nur gering, diesen Effekt hatten wir unterschätzt“, erklärt Schulz.

Der Bereich Umwelt müsse sich nun einen Alternativplan überlegen, wie der Graalwallteich wiederbelebt werden könnte. „Das Gewässer ist bis auf einige Schwefelbakterien ökologisch nahezu tot, wir müssen darüber nachdenken, ob unter Umständen chemische Stoffe, wie zum Beispiel Eisenverbindungen, zunächst die Faulprozesse im Teich stoppen können“, so Schulz. Im Folgenden müsse man sich über andere Maßnahmen zur Wiederbelebung Gedanken machen. „Denn die versteckte und ruhige Lage des Gewässers bietet ein großes Potential für mehr Artenvielfalt an diesem Ort“, betont Schulz. Den Belüftungsring hat die AGL bereits wieder abgebaut.