Ansprechpartner & mehr

Pressemitteilungen der Hansestadt Lüneburg

Theater Lüneburg dankbar für Aufstockung während Kurzarbeit – Online-Format während Corona (07.04.2020)

Pressemitteilung des Theater Lüneburg

(info) Lüneburg. Der Spielbetrieb des Theater Lüneburg ist vorerst bis einschließlich 18.04.2020 eingestellt, wodurch insgesamt 70 Veranstaltungen des Theaters ausfallen. Auch können derzeit keine Proben stattfinden. Daher war es notwendig, fast für den gesamten Betrieb Kurzarbeit einzuführen. Durch einen Beschluss zwischen der VKA und den Gewerkschaften in der vergangenen Woche wurde eine Aufstockung des bisherigen Nettoentgeltes während er Kurzarbeit auf 90 bzw. 95 % möglich. Das Theater Lüneburg ist Herrn Oberbürgermeister und VKA-Präsident Ulrich Mädge sehr dankbar, dass er diese Regelung für kommunale Betriebe erwirkt hat. Der Dank gilt ebenfalls dem Landrat Herrn Böther, der als Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der Übernahme dieser Vereinbarung zugestimmt hat. Ausgenommen von der Kurzarbeit sind zur Zeit Verwaltung, Theaterkasse, Dramaturgie, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit usw., um die notwendigen Betriebsabläufe sicherzustellen.
 
Die kommunalen Arbeitgeber (VKA) hatten sich vergangene Woche mit den Gewerkschaften darauf geeinigt, dass für kommunale Einrichtungen wie z.B. Theater im Falle der Einführung von Kurzarbeit eine Aufstockung auf 90 bzw. 95% des bisherigen Nettoentgeltes durch den Arbeitgeber gezahlt wird. Oberbürgermeister Mädge als VKA-Präsident hat deutlich gemacht, dass es ihm im Rahmen der Verhandlungen mit den Gewerkschaften wichtig gewesen sei, die von Kurzarbeit betroffenen Beschäftigten in kommunalen Betrieben, die wie das Theater Lüneburg eigenwirtschaftlich tätig sind, in dieser schweren Situation zu unterstützen.

Das Theater Lüneburg schlägt für die Rückgabe der Eintrittskarten für die abgesagten Veranstaltungen in der Zeit vom 13.03. bis einschließlich 18.04.2020 den Kunden drei Möglichkeiten vor. Natürlich ist es möglich, das gezahlte Geld zurück zu erhalten. Als weitere Möglichkeit können die Zuschauer den Betrag in einen Gutschein (mit einer Gültigkeit von 3 Jahren) umbuchen lassen. Das Theater Lüneburg freut sich, wenn noch mehr Besucher von der Möglichkeit Gebrauch machen dem Theater den gezahlten Betrag zu spenden. All diese Varianten bedürfen einer schriftlichen Form. Ein entsprechender Vordruck ist auf der Homepage des Theaters zu finden.
Auch wenn der Spielbetrieb ruht, lädt das Theater Lüneburg seine Gäste und Fans dienstags bis samstags um 20 Uhr sowie sonntags um 19 Uhr zu dem neuen Online-Format „Studio Theater Lüneburg @home“ ein.

Die Videos sind auf der Facebook-Seite und dem Youtube-Kanal des Theaters sowie über einen Link auf der Homepage zu finden. Die Theaterschaffenden geben Einblicke in ihre Zeit in den eigenen vier Wänden: Wie halten sie sich fit? Welche Übungen können sie auch zu Hause machen?  Wofür haben sie nun endlich einmal Zeit? Dazu gibt es künstlerische Beiträge – von kurzen Texten über Liedern bis hin zu Tanzimprovisationen.  Die Videos erfreuen sich wachsender Beliebtheit und erzielen erfreulich hohe Klickzahlen.