Ansprechpartner & mehr

Pressemitteilungen der Hansestadt Lüneburg

„Unser Kind in der Kita“ - Neue Broschüre zur Kinderbetreuung in Lüneburg beantwortet oft gestellte Fragen (17.07.2020)

(sp) Lüneburg. Welche Kinderbetreuung passt zu meinem Kind? Was lernen Kinder in Krippe, Kita und Hort? Und wo erhalten Familien Unterstützung bei der Anmeldung? Diese Fragen beantwortet die neue Broschüre „Unser Kind in der Kita – Informationen rund um die Tagesbetreuung für Kinder bis zum Schuleintritt in Lüneburg.“ Erstellt hat die Broschüre das Projekt Kita-Einstieg des Bereichs Bildung und Betreuung der Hansestadt. „Wir haben hier vor allem Fragen aufgegriffen, die uns bei der Beratung oft begegnen“, erklärt Sabine Perten, Koordinatorin des Projekts Kita-Einstieg. Adressanten sind dabei unter anderem Familien mit Migrationshintergrund, bei denen Sprachbarrieren ein Problem darstellen. Bei mehr als 20 Prozent der Kinder zwischen drei und sechs Jahren in Lüneburger Kitas wird in der Familie vorrangig nicht Deutsch gesprochen. „Das ist eine große Personengruppe, die wir auf verschiedenen Wegen erreichen möchten“, erklärt Perten.Sprachmittlerin und Übersetzerin der Broschüre, Amina Mameh und Sabine Perten, Koordinatorin des Projekts Kita-Einstieg präsentieren die neue Info-Broschüre vor den neu bezogenen Räumlichkeiten in der Apothekenstraße.(Foto:Hansestadt Lüneburg)
 
Beratungen bieten Elternbegleiterinnen vom Kita-Einstieg zum einen bei wöchentlichen Telefonsprechstunden auf Deutsch, Türkisch, Arabisch und Kurdisch. Zum anderen gibt es monatliche Anmeldesprechstunden im Kaffeehaus Kaltenmoor und im Quartiersladen Am Weißen Turm, bei denen die Elternbegleiterinnen vom Kita-Einstieg gemeinsam mit Sprachmittlerinnen regelmäßig Familien zum Thema Kinderbetreuung und zu Bildungsangeboten in der Hansestadt Lüneburg beraten. „Der neue Flyer bietet Familien eine erste Orientierung bei der Entscheidung für eine Kinderbetreuung und ist eine super Ergänzung zu unserem bestehenden Beratungs-Angebot“, freut sich Perten. 
 
Erschienen ist die Broschüre auf Deutsch und Arabisch. Übersetzt wurden die Texte von Amina Mameh, die 2015 selbst als junge Mutter aus Syrien nach Deutschland kam und Hilfe bei der Kita-Anmeldung brauchte. „Die größte Herausforderung für viele Eltern ist die Sprachbarriere“, bestätigt Mameh. Erhältlich ist die kostenlose Broschüre in den neuen Räumlichkeiten des Familienbüros in der Apothekenstraße 17 und an vielen Orten in der Hansestadt, die von Familien aufgesucht werden. Online sind alle Infos zum Kita-Einstieg samt Broschüre zu finden unter www.hansestadtlueneburg.de/kita-einstieg.