Ansprechpartner & mehr

Pressemitteilungen der Hansestadt Lüneburg

Viel Laub auf Lüneburgs Wegen: AGL schickt zusätzliche Kehrmaschinen auf die Straßen (09.11.2021)

Teamarbeit: Peter Schneider und Bernd Stein von der AGL beseitigen per Hand und mit der Kehrmaschine gemeinsam das Laub vor der Heiligengeistgrundschule. Foto: Hansestadt LüneburgHANSESTADT LÜNEBURG. Mit dem Herbst kommt das Laub – das ist nichts Ungewöhnliches. „Doch in diesem Jahr sind die Blätter wegen des plötzlichen Wetterumschwungs innerhalb kurzer Zeit in großen Mengen von den Bäumen gekommen“, weiß Frank Fugel, Betriebshofleiter bei der Abwasser, Grün & Lüneburger Service GmbH (AGL). Dementsprechend viele Blätter bedecken die Grünflächen sowie Geh- und Radwege in Lüneburg. Um die Laubmassen schnellstmöglich von öffentlichen Flächen zu befreien, setzt die AGL derzeit mehr Maschinen und Personal für die Laubbeseitigung ein. „Aktuell sind sieben anstelle der sonst üblichen fünf Kehrmaschinen im Einsatz“, so Fugel.

Darüber hinaus hat die AGL weitere Fahrzeuge im Einsatz, darunter Kleintraktoren und Multifunktionsgeräte, um die Blätter zu entfernen. Auch wurden zur schnelleren Beseitigung der Blätter Mulden mit einer Kapazität von bis zu 150 Kubikmetern im Stadtgebiet aufgestellt. „Wir nutzen alle zur Verfügung stehenden Ressourcen“, betont Fugel und bittet bei Bürgerinnen und Bürger um Verständnis, wenn Wege nicht immer sofort vollständig von Laub befreit werden können.

„Überall dort, wo es unsere Kapazitäten zulassen, reinigen wir auch dann noch einmal, wenn wir bereits die üblichen Reinigungsintervalle absolviert haben“, verdeutlicht Fugel. Er appelliert aber auch an alle Bürgerinnen und Bürger, ihrer Straßenreinigungspflicht als Anlieger auf den Gehwegen nachzukommen. „Dazu zählt laut Reinigungssatzung und -verordnung auch die Beseitigung von Laub und das Freihalten der Regeneinläufe und Gossen.“