Ansprechpartner & mehr

Pressearchiv der Hansestadt Lüneburg

Bewegungsparcours im Park der Psychiatrischen Klinik eingeweiht (27.07.2020)

Presseinfo des Klinikum Lüneburg

Fundskerle schließen siebtes Projekt erfolgreich ab

Testeten den Multifunktionstrainer (von links): Christel John, Andreas Bahlburg, Rolf Sauer und Claudia Bitti. Foto: Klinikum LüneburgLüneburg. „Bewegung, ganz einfach“ ‒ unter diesem Motto hatten die Fundskerle, der Förderkreis der Gesundheitsholding Lüneburg, im Oktober 2017 zum Spenden für einen Bewegungsparcours im Park der Psychiatrischen Klinik Lüneburg (PKL) aufgerufen. Jetzt konnte der Parcours eingeweiht werden. Eingeladen waren unter anderem alle Spender und Unterstützer des Projekts. Bürgermeisterin Christel John überbrachte Grußworte der Hansestadt Lüneburg. Rolf Sauer, Geschäftsführer der PKL, beschrieb einzelne Meilensteine auf dem Weg zum Entstehen des Bewegungsparcours.

Insbesondere die Bundesliga-Volleyballer der SVG Lüneburg hatten mit verschiedenen öffentlichkeitswirksamen Aktionen auf das Projekt aufmerksam gemacht: Zum Auftakt besuchten sie die Psychiatrische Klinik und spielten mit Patienten Volleyball, im April 2018 saßen jeweils zwei Spieler an Kassen der Lüneburger Edeka-Märkte Saline und Loewe-Center. Aus den Einnahmen spendete Supermarkt-Inhaberin Meike Bergmann 2.200 Euro für den Bewegungsparcours. Die SVG Lüneburg Spielbetriebs GmbH spendete auch selbst, beispielsweise 50 Euro für jedes geschlagene Ass bei einem Ligaspiel.

Insgesamt wurden 55.000 Euro für den Bau und die Einrichtung des Bewegungsparcours benötigt. „Die größte Förderung in Höhe von 13.923 Euro kam von der Klosterkammer Niedersachsen, die damit wesentlichen Anteil am Gelingen des Projekts hat und der wir ganz besonders danken“, sagt Claudia Bitti, Ansprechpartnerin der Fundskerle. Mit der zweitgrößten Summe von 12.000 Euro unterstützte die private Stiftung Gerecke-Rudorf den Bewegungsparcours. Die zuletzt noch fehlenden 5.000 Euro wurden von den Veranstaltern der Lüneburger Berufsinformationsbörse (BIB) gespendet, die die Aussteller um eine Standgebühr für einen guten Zweck gebeten hatten. Einen Überblick über alle größeren Spendenbeträge gibt der Infokasten am Ende dieses Textes.

„Trotz der weitläufigen Anlage unseres Parks gab es bisher kaum konkrete Angebote, die zur Bewegung im Freien einladen“, sagt Rolf Sauer. „Das ändert sich durch den Bewegungsparcours, den wir auch als Ort der Begegnung verstehen.“ Nicht nur Patienten, auch Besucher und Spaziergänger können den Bewegungsparcours nutzen. Neben fünf Trainingsgeräten ‒ Multifunktionstrainer, Fitnessfahrrad, Crosstrainer, Trampolin und Balancierteller ‒ bieten auch neun ganz neue Minigolfbahnen Gelegenheit für Bewegung, Fitness und Spaß im Park der PKL.

„Der Bewegungsparcours ist bereits das siebte Fundskerle-Projekt, das wir erfolgreich abschließen konnten“, freut sich Claudia Bitti, „ganz herzlichen Dank an alle, die das möglich gemacht haben.“ Weitere Informationen unter www.fundskerle.org.