Ansprechpartner & mehr

Pressearchiv der Hansestadt Lüneburg

Achtung: einige Änderungen bei den Wahlbezirken in der Hansestadt Lüneburg (26.08.2021)

HANSESTADT LÜNEBURG. – Der September ist in diesem Jahr auch in Lüneburg der Monat der Wahlen. Zunächst stehen am Sonntag, 12. September, die Gemeindewahl in der Hansestadt Lüneburg, die Kreiswahl im Landkreis Lüneburg, die Ortsratswahlen in den Ortschaften Ochtmissen und Oedeme sowie die Wahl einer neuen Oberbürgermeisterin beziehungsweise eines neuen Oberbürgermeisters an. Eine mögliche OB-Stichwahl erfolgt zwei Wochen später, ebenso wie die Bundestagswahl am 26. September. Tausende Lüneburgerinnen und Lüneburger werden dementsprechend in ihren jeweiligen Wahlbezirken die Wahllokale aufsuchen, um von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen.

Dabei ist zu beachten, dass es für die Wahllokale einiger Wahlbezirke neue Örtlichkeiten gibt. Das liegt zu einem großen Teil an der Corona-Situation. An anderer Stelle haben aber auch Sanierungen der bisherigen Räume einen Umzug nötig gemacht. Eine Übersicht über die neuen Räume:


Wahlbezirk 101:
Ratsbücherei der Hansestadt Lüneburg

Wahlbezirk 104:
KFZ-Zulassungsstelle des Landkreises Lüneburg

Wahlbezirk 201:
St.-Ursula-Schule

Wahlbezirk 205:
Gebäude C des Bürgeramtes des Hansestadt Lüneburg

Wahlbezirk 209:
Stadtteilhaus ELM der Hansestadt Lüneburg

Wahlbezirke 310, 311, 312, 313 und 318:
Gebäude Schaperdrift des Gymnasiums Oedeme

Wahlbezirk 319:
Grundschule Häcklingen

Wahlbezirke 413 und 414:
Mensa des Schulzentrums Kaltenmoor

Wahlbezirk 410:
Haus „Zum Hägfeld“


Neben diesen räumlichen Veränderungen gibt es aufgrund von Neueinteilungen auch Verschiebungen von Wahlbezirken in andere Wahlbereiche. Der bisherige Wahlbezirk 301 wurde neu zugeschnitten. Er gehört nun zum Wahlbereich 4 und läuft unter der Nummer 415. Das Wahllokal verbleibt aber in der St.-Ursula-Schule. Der Wahlbezirk 416 (Wahllokal in der Mensa der Leuphana Universität Lüneburg) und der Wahlbezirk 417 (Wahllokal in der Berufsbildenden Schule I) wurden neu gebildet.

Für die übrigen Wahlbezirke bleibt alles beim Alten. Insgesamt werden im Stadtgebiet 66 Wahlbezirke und zugehörige Wahlräume eingerichtet.