Pressearchiv der Hansestadt Lüneburg

Vom Ort der Stille zum Ort der Begegnung: Ratsbücherei plant Modernisierung (18.06.2019)

Die Ratsbücherei am Marienplatz. Foto: Hansestadt Lüneburg(sp) Lüneburg. Ein Ort der Begegnung und des lebendigen Austausches - so stellt sich Dr. Thomas Lux eine moderne Bücherei vor. Der Leiter von Ratsbücherei und Stadtarchiv skizzierte jetzt im Kulturausschuss der Hansestadt Lüneburg die Pläne, die es für die Umgestaltung der Hauptstelle Am Marienplatz diesbezüglich gibt. „Wir werden den Bereich im Erdgeschoss modernisieren, durch die Konzentration von Regalen mehr Platz schaffen und zusätzliche Sitzmöglichkeiten einrichten.“

Insgesamt gehe es darum, die Aufenthaltsqualität weiter zu erhöhen und Raum sowie Anlässe für ein Miteinander zu schaffen, fasst Dr. Lux zusammen. Denn mit dem digitalen Wandel gehe auch ein Wandel von Bibliotheken einher.  So verliere die Bibliothek als reine Ausleihstelle von Medien an Bedeutung, stattdessen würden Bibliotheken aber als nicht kommerzielle „Dritte Orte“ neben dem Zuhause und der Arbeit oder der Schule immer wichtiger.

Anders als bei vielen anderen Büchereien bundesweit sind die Benutzerzahlen an allen drei Standorten der Ratsbücherei Lüneburg nach wie vor hoch. Das gilt vor allem für die Zweigstelle Kaltenmoor sowie für die Kinder- und  Jugendbücherei. „Die Kinder- und Jugendbücherei ist unser absolutes Erfolgsprojekt“, betont Lux. 2018 wurden hier 111.451 Bücher, CD, DVDs und Spiele ausgeliehen. In Kaltenmoor waren es 95.522 Medien, die hier verliehen wurden.
Bei der Hauptstelle sind zwar die Besucherzahlen etwas zurückgegangen (konkret um 11 Prozent). Die Zahl der Neuanmeldungen aber sei  erfreulicherweise konstant hoch, skizziert Dr. Lux. So wurden auch 2018 insgesamt 1849 Bürgerinnen und Bürger zu neuen Mitgliedern in der städtischen Bücherei. Erwartungsgemäß stark zugelegt haben die Online-Ausleihen: „Da verzeichnen wir in den letzten zwei Jahren einen Anstieg von 43 Prozent.“ Mit 414.531 insgesamt ausgeliehenen Medien im Jahr 2018 ist parallel die physische Ausleihe in den letzten zwei Jahren 12 Prozent zurückgegangen.

Eine wichtige Aufgabe der Ratsbücherei mit ihren drei Standorten ist neben der klassischen Ausleihe und der Pflege des Altbestandes insbesondere auch die Leseförderung sowie die Vermittlung von Medienkompetenz. Hier bieten die Zweigstelle in Kaltenmoor sowie die Kinder- und Jugendbücherei diverse Veranstaltungen und Angebote, darunter etwa das „Bilderbuchkino“ und „Gedichte für Wichte“. Beim traditionellen „Julius-Club“, der in diesem Jahr am 24. Juni 2019 startet, können Jugendliche ihr Textverständnis, ihre Ausdrucksfähigkeit und ihre Lesekompetenz stärken.