Ansprechpartner & mehr

Aktuelles

Härtefallfonds II "Wir für Lüneburg"

Nach der erfolgreichen Umsetzung des Härtefallfonds „Wir für Lüneburg“ startet die Hansestadt Lüneburg in eine zweite Förderrunde.

Inzwischen werden zwar die in der Corona-Krise erlassenen Beschränkungen wieder gelockert, aber bei zahlreichen Unternehmen ist der Geschäftsbetrieb immer noch erheblich eingeschränkt. Mit dem Härtefallfonds II „Wir für Lüneburg“ der Hansestadt Lüneburg sollen Unternehmen, unabhängig von ihrer Rechtsform, einschließlich der Gewerbetreibenden, die durch die Corona-Pandemie unverschuldet in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten sind, bei der Anpassung und Weiterentwicklung ihrer Geschäftstätigkeit unterstützt und vor einer Insolvenz bewahrt werden.

Es handelt sich um eine Innovationsförderung für Unternehmen, die in Folge der Corona-Pandemie eine Umstellung ihres Dienstleistungs- und/oder Produktportfolios durchführen müssen. Gefördert werden sollen die dafür zwingend erforderlichen Personalkosten, die durch andere Fördermittelgeber nicht ausreichend abgedeckt werden. Die Förderung durch die Hansestadt Lüneburg soll eine Ergänzung zu den von Land und Bund im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie aufgelegten Programmen darstellen. Die Förderung erfolgt auf Grundlage der De-minimis-Verordnung EU VO Nr. 1407/2013.

 

Bitte beachten Sie vor Antragstellung zunächst die entsprechende

Das Antragsformular finden Sie hier:

Bitte beachten Sie auch

1. die EU-Verordnung Nr. 1407/2013 bezüglich der De-minimis-Beihilfen,

2. die Empfehlung der Europäischen Kommission betreffend die Definition der Kleinstunternehmen sowie der kleinen und mittleren Unternehmen, 2003/361/EG

3. das KMU Prüfschema der NBank.
KMU-Prüfschema

4. Beispiel für Finanzplanung

5. Beispiel für Arbeitsplanung

 

Die Beratung zur Antragstellung und die Bearbeitung Ihres Antrages erfolgt durch die Wirtschaftsförderungs-GmbH für Stadt und Landkreis Lüneburg (WLG).

Ansprechpartner Beratung zur Antragstellung

Jürgen Enkelmann, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungs-GmbH für Stadt und Landkreis Lüneburg
Telefon 04131 - 2082-0, E-Mail info@wirtschaft.lueneburg.de

 

Fristen
Anträge können ab Freitag, 3. Juli 2020, 12 Uhr, bis Montag, den 30. September 2020, 24 Uhr bei der Wirtschaftsförderungs-GmbH für Stadt und Landkreis Lüneburg gestellt werden.

Wie erfolgt die Antragstellung?

1. Bitte laden Sie sich das Antragsformular (PDF-Dokument) herunter.

2. Im Anschluss speichern Sie bitte das Dokument lokal auf Ihrem PC/ Tablet/ Mobilgerät ab.

3. Das PDF-Dokument ist von Ihnen elektronisch auszufüllen.

4. Die Erklärungen auf Seite 7 und 8 des Antrages müssen ausgedruckt, unterzeichnet und anschließend auf dem Postweg der 

Wirtschaftsförderung-GmbH für Stadt und Landkreis (WLG) 

Stadtkoppel 12

21337 Lüneburg 

übersandt werden. 

5. Die weiteren Unterlagen, die mit dem Antrag einzureichen sind, werden in digitaler Form benötigt. Sollten diese Ihnen nur in Papierform vorliegen, scannen Sie diese bitte ein bzw. erstellen ein digitales Foto des jeweiligen Dokuments.

6. Den Antrag senden Sie bitte gemeinsam mit den erforderlichen Anlagen per E-Mail an haertefallfonds2@wirtschaft.lueneburg.de.

Bitte beachten Sie: Die Formate für sämtliche Dokumente sind PDF, JPEG, JPG, PNG.

Wichtig ist zudem, dass nur originale Dokumente übersandt werden, Links zu Webspaces, zu Dropbox oder ähnlichem können nicht bearbeitet werden.

Weiteres Verfahren nach Antragstellung

Sie erhalten eine Eingangsbestätigung Ihres Antrags an die E-Mail-Adresse zugeschickt, die Sie bei Ihrer Antragstellung genutzt haben. Nach der Antragstellung wird das Vorliegen der Antragsvoraussetzungen überprüft. Sofern dies bejaht wird, wird der Antrag in das Verfahren der Bewertung übernommen und dort weiterbearbeitet.

Über die Anträge wird regelmäßig und zeitnah im Beirat beraten sowie anschließend vom Verwaltungsausschuss entschieden. Das Fristende wird dabei nicht abgewartet, damit eine schnelle Auszahlung der Zuschüsse erfolgen kann.

Nach Abschluss des Verfahrens wird der Zuschuss automatisch auf das angegebene Konto überwiesen.