Ansprechpartner & mehr

Aktuelles

Hansestadt dankt Ehrenamtlichen

Oberbürgermeister Ulrich Mädge überreichte die Ehrenmedaille der Hansestadt Lüneburg an Brigitte Lauer und Frank Kersten. Foto: Hansestadt Lüneburg

Ein Abend, der nur den Ehrenamtlichen gehört: Dies macht sich die Hansestadt Lüneburg in jedem Jahr im Advent zur Aufgabe und lädt stellvertretend für die vielen engagierten Lüneburgerinnen und Lüneburger Frauen und Männer aus Vereinen, Verbänden, Kirchen und Organisationen zu einem Dankeschön-Empfang ein. Insgesamt 53 der eingeladenen Ehrenamtlichen waren am Mittwoch, 18. Dezember 2019, der Einladung ins Glockenhaus zum Tag des Ehrenamts gefolgt.

 „Ich bin immer wieder erstaunt und begeistert, wie vielfältig das ehrenamtliche Engagement in unserer Hansestadt ist“, betonte Oberbürgermeister Mädge bei seiner Begrüßung der Ehrenamtlichen.

Dabei macht der Oberbürgermeister auch deutlich, wie unverzichtbar die Ehrenamtlichen für die Hansestadt sind. „Sie bringen Zeit, Erfahrung und Herzblut für Ihre Sache ein und zeigen damit, was gelebte Solidarität bedeutet. Damit sind Sie zusammen mit den vielen weiteren Ehrenamtlichen in unserer Hansestadt Vorbilder und eine Bereicherung unserer Gesellschaft.“ Dabei seien die Ehrenamtlichen eine wichtige Ergänzung der Hauptamtlichen in der Hansestadt. „Ehrenämter sollen Hauptämter nicht ersetzen. Aber ohne Sie geht es nicht“, sagte Mädge.

Die 53 anwesenden Ehrenamtlichen erhielten in diesem Jahr eine Urkunde aus den Händen von Oberbürgermeister Ulrich Mädge sowie Bürgermeisterin Christel John und den Bürgermeistern Eduard Kolle und Ulrich Löb. Dabei wurde jeder Geehrte von den Bürgermeistern mit einem kleinen Text vorgestellt und bekam im Anschluss persönlich die Urkunde überreicht. Musikalisch begleitet wurde der Abend von dem Gesang des Lüneburger Shanty-Chores.

Eine ganz besondere Ehre kam in diesem Jahr zwei Ehrenamtlichen zuteil, die die Ehrenmedaille der Hansestadt Lüneburg und damit die dritthöchste Auszeichnung der Stadt erhielten:  

Gewürdigt wurde Brigitte Lauer von der Lüneburger Tafel. Bereits seit August 2008 trägt Brigitte Lauer als Mitglied der Lüneburger Tafel mit, so heißt es in der Begründung, ihrem freundlichen Wesen und großem Engagement zum Gelingen des Gemeinwohls bei. Als erste Ansprechpartnerin bei Kundenfragen und -belangen zeichnet sie sich dabei insbesondere durch ihre Treue und Hilfsbereitschaft aus. Oberbürgermeister Mägde überreichte die Ehrenmedaille an Brigitte Lauer und gratulierte persönlich zu ihrer besonderen Leistung.

Die zweite Ehrenmedaille der Hansestadt erhielt Frank Kersten von der Anne-Frank-Schule, der  dort bereits seit 2000 ehrenamtlich tätig ist, zunächst als Klassenelternvertreter und später als Vorsitzender des Schulelternrates. In dieser Zeit begleitete und unterstützte Frank Kersten auch den Umbau der Anne-Frank-Schule zur Ganztagsschule. 2001 gründete er zudem den Förderverein „Freundeskreis der Anne-Frank-Schule“. Neben diesem Amt leitet Herr Kersten sei August 2017 außerdem die Mädchenfußball-AG der Schule. Dabei handelt es sich um ein besonderes Projekt, das in Kooperation mit der SV Eintracht und dem Institut „Integration durch Sport und Bildung“ der Uni Oldenburg durchgeführt wird.

Oberbürgermeister Mädge betonte bei der Übergabe der Medaille zudem Frank Kerstens besonders gute Arbeit als ehemaliger Stadtteilpolizist von Kaltenmoor: „In Fall von Herrn Kersten möchte ich auch für das Hauptamt meine Wertschätzung ausdrücken.“  

Die Hansestadt Lüneburg schreibt in jedem Jahr rund hundert Organisationen an mit der Bitte, jeweils eine Person aus den eigenen Reihen, die ein Ehrenamt ausübt für die Urkunde vorzuschlagen. Die ehrenamtlichen Organisationen reichen dabei vom Arbeitskreis Lüneburger Altstadt (ALA) bis zur Volksbühne, von Sport-Vereinen über Kirchengemeinden bis hin zu Stadtteil-Institutionen, von sozialen und kulturellen Einrichtungen über Hilfsdienste bis hin zur Feuerwehr.

Die Geehrten in diesem Jahr sind (in alphabetischer Reihenfolge):

Hannelore Bachmann, Petra Bahlinger, Marvin Bahr, Knuth Bauer, Klaus Behrend, Otto Beier, Christian Bergmann, Richard Biemann, Karsta Bijick-Janzen, Peter Bose, Hans Busch, Johanna Dahling, Justin Davidsen, Max Demmler, Magdalena Deutschmann, Barbara Ernst, Malina Fagin, Rainer Frehse, Waltraud Glöde, Martin Hannemann, Birgit Hauter, Uwe Hübner, Fred Ihlenburg, Brigitte Kiesewetter, Bärbel Lang, Kerstin Löper, Antje Pauls, Siegrun Maluck, Kirsten Meyer, Matthias Meyer, Dr. Bettina Motschmann, Hartmut Müßigbrot, Klaus Neumann, Hannah Ohlendorf, Peter Pabst, Andreas Pannbacker, Norbert Peter, Thorsten Pingel, Petra Reisgies, Klaus-Jürgen Rohkohl, Hans Werner Salchow, Sabine Sander, Lilli Schreiber, Manfred Schreier,  Susanne Schultz, Reinhard Seene, Marita Simon-Hallensleben, Jennifer Sommermeier, Angelika Stolte, Bernd Strauch, Christof Ungerath, Friederike von Natzmer, Ulrike von Bülow-Holzmann, Bettina Voigt, Uwe Walther, Henning Wildbret, Manuela Wodarz, Jürgen Zimmermann, Frank Kersten (Ehrenmedaille), Brigitte Lauer (Ehrenmedaille).

Tag der Ehrenamtlichen 2019

Ansprechpartner

Hansestadt Lüneburg

Büro des Oberbürgermeisters Ann-Cathrin Behnck 04131 309-3530 E-Mail senden

Hansestadt Lüneburg

Büro des Oberbürgermeisters Sebastian Koepke-Millon 04131 309-3152 E-Mail senden