Ansprechpartner & mehr

Aktuelles

Soforthilfepaket für Kinder und Jugendliche

Soforthilfepaket für Kinder, Jugendliche und Familien der Hansestadt Lüneburg

Den Folgen der Pandemie…
Die Schließung der Kitas und Schulen und der Verlust der gewohnten Tagesstruktur haben enorme Auswirkungen auf Kinder und Jugendliche:

  • Isolation
  • Sprachentwicklungsstörungen
  • Bewegungsmangel
  • Überforderung
  • Schulabsentismus
  • Psychische Probleme

… gemeinsam aktiv entgegenwirken
Ergänzende Angebote schaffen und Strukturen ausbauen, um

  • Gemeinschaft und Teilhabe zu stärken
  • Familien zu unterstützen
  • Bildung und Bewegung zu fördern.

Baustein 1: Sonderfonds

Vereine, freie und konfessionelle Träger, Kitas, Schulen und Weitere können Anträge auf Zuschüsse aus einem Sonderfonds stellen:
Die Zuschüsse können bspw. genutzt werden für die Schaffung:

  • zusätzlicher Ferienangebote (Förderung von Gemeinschaft, Aktivität und Bewegung)
  • öffentlicher Treffpunkte im Freien, damit sich Kinder, Jugendliche oder Familien corona-konform treffen können
  • von Aktionstagen in Schulen, Kitas und anderen Gruppen
  • von Beratungs- oder Gruppenangeboten für Eltern und Familien


Richtlinien Sonderfonds Kinder, Jugend, Familie
FAQ – Häufig gestellte Fragen
Antragsformular

Aufgrund des Ratsbeschlusses vom 8. Juni 2021 können die Anträge ab dem 10. Juni 2021 gestellt werden.

Baustein 2: Schulsozialarbeit und FiSch
Durch mehr Mittel und Personal geht es hier vor allem darum, potentielles Abdriften von Kindern und Jugendlichen zu vermeiden und schulische Perspektiven aufzuzeigen.
Zentrale Maßnahmen hierfür sind:

  • aufsuchende Arbeit
  • Gruppenarbeit
  • Elternarbeit
  • Multifamiliencoaching über FiSch (Familie in Schule)

Antrag Baustein 2 Soforthilfepaket Soziale Arbeit in Schule
Informationsblatt Baustein 2 Soforthilfepaket

Baustein 3: Jugendarbeit und Jugendhilfe
Schaffung zusätzlicher Stellen in der Jugendarbeit und Jugendhilfe für:

  • Umsetzung des Soforthilfepakets, inklusive der Koordination der Ferienangebote
  • Stärkere Verzahnung von Jugendhilfe und Schule
  • Stärkere Verzahnung von Jugendhilfe und Kindertagesstätten
  • aufsuchende Sozialarbeit zur Sicherstellung des Kindesschutzes

Ansprechpartner für Interessierte:
Baustein 1: Imke Sowen, Tel. (04131) 309-3644
Baustein 2: Niklas Hampe, Tel. (04131) 309-3817
Baustein 3: Regina Schallar, Tel. (04131) 309-3332

 

Interaktive, clickbare Grafik: