Aktuelles

Startschuss für „Bewegtes Lüneburg“

Sie brachten die Sportentwicklungsplanung für die Hansestadt Lüneburg mit einer Kooperationsvereinbarung im Mai 2019 ins Rollen (v.l.): Susanne Pöss und Christian Röhling, Geschäftsführerin und Vorsitzender des Kreissportbund Lüneburg e.V. (KSB), sowie Pia Steinrücke, Bildungs- und Sozialdezernentin, und Britta Herrschaft, Sportreferentin im Lüneburger Rathaus. Foto: Hansestadt Lüneburg(sp) Lüneburg. „Bewegtes Lüneburg“ – unter diesem Titel startet die Hansestadt Lüneburg in Kooperation mit dem Kreissportbund Lüneburg ihre Offensive zur Sportentwicklungsplanung in Lüneburg. „Wir werden die Themen Sport und Bewegung in Lüneburg und speziell in den Stadtteilen neu denken und gemeinsam mit Fachkräften aus den Bereichen Sport, Bildung, Jugendhilfe, Gemeinwesenarbeit und Gesundheit sowie Bürgerinnen und Bürger zukunftsfähige Konzepte auf den Weg bringen“, skizziert Bildungsdezernentin Pia Steinrücke das Ziel. „Bewegtes Lüneburg“ ist damit der erste Baustein der Weiterentwicklung der Stadtteilarbeit, welche die Stadt mit mehreren Auftaktveranstaltungen für die verschiedenen Themen wie Sport, Integration, Jugendhilfe, Gesundheit und demografischer Wandel gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern gestalten will.

Auftakt für den Bereich Sportentwicklungsplanung ist am Mittwoch, 4. Dezember 2019 ab 16 Uhr in der Ritterakademie. „Wir laden hierzu alle Akteure aus und rund um den Lüneburger Sport ein“, sagt Steinrücke, die appelliert, dass möglichst viele Vertreter von Vereinen, Schulen, Wohlfahrtsverbänden und anderen Kooperationspartnern die Chance wahrnehmen, Lüneburgs sportliche Zukunft mitzugestalten (Einladung Bewegtes Lüneburg).     

Nach der Begrüßung und Einführung ins Thema durch Bürgermeisterin Christel John folgt ein Impulsreferat von Dr. Arne Göring, Sportwissenschaftler der Universität Göttingen. Daraufhin sind alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer dazu aufgerufen, ihre Ideen, Erfahrungen und ihr Wissen einzubringen (Programm Bewegtes Lüneburg). Wer Interesse hat, sollte sich möglichst bald anmelden per E-Mail bei Friedrich Graf.

Im Anschluss an die Auftaktveranstaltung mit den Fachleuten starten dann ab Frühjahr 2020 Workshops zur Sportentwicklungsplanung in den Stadtteilen. Hier ist dann die Meinung der Bürgerinnen und Bürger gefragt, die ihre Wünsche und Vorstellungen in die weitere Planung einfließen lassen. Die Termine für die Workshops werden in der Veranstaltung am 4. Dezember bekannt gegeben und danach online veröffentlicht auf der städtischen Homepage. Parallel dazu wird die Hansestadt mit der Bürgerbeteiligung in allen Stadtteilen starten, um auch zu den anderen Themen bedarfsgerechte Angebote weiterentwickeln zu können.

Ansprechpartner

Hansestadt Lüneburg

Sportreferentin Britta Herrschaft +494131 309-3394 E-Mail senden