Ansprechpartner & mehr

Aktuelles

Wir suchen noch Lünepaten

Dank ihnen gibt es in Lüneburg schon bald mehr Bäume: Jan Knievel und seine Tochter Freda (o.l.), Anja Struck (o.r.), Sandra Heuchert (u.l.) und Irene und Karsten Schulte (u.r.) machen mit bei der Aktion Lünepaten. Fotos: Hansestadt Lüneburg(sp) Lüneburg. Eine grünere Stadt, mehr Lebensraum für Vögel und Insekten, bessere Luft für Lüneburg und ein Geschenk an die nächste Generation: Dafür sorgen bereits 46 Lünepaten, die bei der Baumpflanz-Aktion der Hansestadt mit ihrer Spende einen eigenen Baum im Lüneburger Stadt- und Waldgebiet pflanzen.

Noch bis einschließlich Montag, 31. August 2020, können sich interessierte Lüneburgerinnen und Lüneburger melden, die Pate für einen Stadt- oder für einen Waldbaum werden möchten. „Zwar sind die Stadtbaumpatenschaften für das Gebiet Innenstadt mittlerweile ausgebucht, für alle anderen Bereiche sind aber noch mehrere Bäume frei. Daher hoffen wir, noch weitere Lüneburgerinnen und Lüneburger für eine Baumpatenschaft begeistern zu können“, erläutert Constanze Keuter aus dem Bereich Grünplanung, die das Projekt mitbetreut. Zur Auswahl stehen damit für die Stadtbäume noch die Bereiche Oedeme, Ochtmissen/Kreideberg, Moorfeld/Ebensberg, Kaltenmoor/ Hagen, Rettmer und Häcklingen sowie Waldbaum-Patenschaften. Indem Lünepaten hierfür einen Setzling spenden, können so zukünftig zwei Hektar Jungwald in der Nähe des Kulturguts Wienebüttel heranwachsen.

Erste Spenderin für das neu anzulegende Wäldchen war Meike Bergmann, die auch in ihrem Edeka-Markt mit einer Sammelaktion für mehr Bäume für Lüneburg wirbt: „Ich freue mich, dass mit der Aktion das Thema Klimawandel wieder in den Vordergrund gerückt wird.“  

Constanze Keuter freut sich über die bisherige Beteiligung der Lüneburgerinnen und Lüneburger an dem Projekt für ein besseres Stadtklima: „Wir danken den vielen Lünepaten, die bereits mitmachen und mit uns zusammen wachsen wollen“.  

Für die Lünepaten Jan Knievel und seine Tochter Freda war sofort klar, dass sie sich beteiligen wollen: „Als wir bei uns im Garten einen Baum fällen mussten, war es mir sehr wichtig, vor Ort, in Lüneburg, einen neuen Baum zu pflanzen. Klimawandel, Baumsterben und Hitzesommer sind wichtige Themen, mit denen wir uns auseinandersetzen müssen, gerade auch für die kommenden Generationen. Daher ist es sehr schön, dass es diese Aktion gibt“, so Knievel.

Auch die Künstlerin Anja Struck möchte etwas für die nächste Generation tun. Zwei Bäume in der Innenstadt hat sie ihren Enkeln gewidmet: „Der Baum ist für mich eine kleine Investition in die Zukunft. Je grüner eine Stadt ist, umso schöner ist sie für mich. Ich freue mich darauf, mit meinen Enkelkindern zu ihren Bäumen zu gehen und gemeinsam zu schauen, wie sie wachsen und sich entwickeln.“

Lünepatin Sandra Heuchert hat einen Baum in der Lüneburger Innenstadt sowie vier weitere Waldbäume gespendet: „Lüneburg ist nicht zuletzt durch die Grünflächen eine lebens- und liebenswerte Stadt. Daher möchte ich gerne dazu beitragen, diese in meiner Heimatstadt zu erhalten. Zu dieser persönlichen Komponente kommt für mich auch eine nachhaltige Komponente hinzu: Dem Wald geht es schlecht, Baumsterben und eine hohe Waldbrandstufe zeigen dies deutlich. Wenn wir etwas dagegen tun, profitieren wir alle davon. Daher freue ich mich, unser Stadtklima mit dieser Aktion unterstützen zu können. Ein Baum ist außerdem eine schöne Geschenkidee.“

Gepflanzt werden die Stadtbäume von der Abwasser, Grün & Lüneburger Service GmbH (AGL) in den einzelnen Stadtteilen am Freitag, 2. Oktober 2020. Für die Waldbäume geht es dann im Frühjahr mit der Pflanzaktion los. Dass die neu gepflanzten Bäume klimastabil ausgewählt wurden, sieht das Ehepaar Irene und Karsten Schulte besonders positiv: „Wir wollten gerne etwas Positives beitragen zum Klimaschutz. Was wir ganz konkret machen können, ist einen Baum zu pflanzen. Es ist zwar nur eine kleine Geste, aber: Ein Baum kommt zum nächsten.“   

Wer selbst auch gerne Stadtbaum-Pate oder Waldbaum-Pate werden möchte oder Fragen zu der Aktion hat, kann eine E-Mail an luenepaten@stadt.lueneburg.de schicken oder sich telefonisch melden bei Constanze Keuter unter 04131 309-3944.

Informationen zu der Pflanzaktion Lünepaten finden sich in der Broschüre, die im Lüneburger Rathaus, in den Stadtteilhäusern, bei den Ortsbürgermeistern und Ortsbürgermeisterinnen, Ortsvorsteherinnen und Ortsvorstehern sowie bei der Tourist-Info abgeholt werden kann. Auf unserer Internetseite ist sie außerdem digital verfügbar unter http://www.hansestadtlueneburg.de/luenepaten.

Lünepaten

Ansprechpartner

Hansestadt Lüneburg

Grünplanung Constanze Keuter +49 4131 309-3944 E-Mail senden