Lüneburg und die Welt

Ivrea (Italien)

{FOTO Italien}

Ivrea ist eine Stadt in Norditalien in der Provinz Turin, Region Piemont mit 23.647 Einwohnern (Stand: Januar 2017).

1988 unterzeichneten die Oberbürgermeister von Ivrea und Lüneburg die Partnerschaftsurkunde.

Ivrea liegt im Canavese-Gebiet, in der Mitte eines weiten Moränenkessels. Die Stadt ist umgeben vom Profil des historischen Wehrs von Ivrea, der höchsten Mauer Europas.

 

Ivrea ist bekannt für seinen historischen Karneval, bei dem traditionellerweise eine „Orangenschlacht“ (battaglia delle arance) ausgetragen wird. Der Ursprung dieser Tradition geht zurück auf das Jahr 1808, in dem die damaligen napoleonischen Herrscher den Zusammenschluss der verschiedenen Karnevalsfeste zu einem einzigen beschlossen. Wie lebendig diese einzigartige Tradition ist, wird noch durch die Tatsache bezeugt, dass es sehr viele Touristen gibt, die während der Tage der Schlacht zu Wahlbürgern von Ivrea werden.

 

{FOTO Römische Brücke in Ivrea}

Ivrea ist aber auch reich an historisch-künstlerischen Kulturgütern: Das reicht vom Dom, dem von vier beeindruckenden runden Wachtürmen umgebenen Schloss über die Kirche San Bernardino bis hin zum Amphitheater und Brücken aus römischer Zeit.

Ansprechpartner

Hansestadt Lüneburg

Leiterin Büro des Oberbürgermeisters Stefanie Kibscholl +49 4131 309-3127 E-Mail senden