Besondere Meldepflicht in Beherbergungsstätten Anmeldung

Hansestadt Lüneburg - Bereich 331 Einwohnermeldeamt

Postanschrift:
Am Ochsenmarkt 1
21335 Lüneburg
+49 4131 309 - 3259
+49 4131 309 - 3630
Besucheradresse:
Bardowicker Straße 23
21335 Lüneburg


Leistungsbeschreibung

Wenn Sie in einer Beherbergungsstätte aufgenommen werden, müssen Sie sich bei der zuständigen Stelle anmelden, sobald der Aufenthalt die Dauer von sechs Monaten überschreitet. 

Haben Sie keine Wohnung innerhalb Deutschlands, müssen Sie sich bereits nach drei Monaten anmelden.

An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit liegt bei der Gemeinde, der Samtgemeinde und der Stadt, in deren Zuständigkeitsbereich die Beherbergungsstätte liegt.

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • Wohnungsgeberbestätigung

Welche Gebühren fallen an?

Es fallen keine Gebühren an.

Welche Fristen muss ich beachten?

Sie haben sich innerhalb von 2 Wochen anzumelden, sobald ihr Aufenthalt die Dauer von sechs bzw. drei Monaten überschreitet.

Was sollte ich noch wissen?

Bei Personen unter 16 Jahren ist darauf zu achten, dass diese von den Personen anzumelden sind, in deren Wohnung sie einziehen.

Für die in der Praxis typischen Kurzaufenthalte werden gemäß § 29 Absätze 2 und 3 sowie § 30 Bundesmeldegesetz (BMG) besondere Meldescheine für Beherbergungsstätten verwendet.

§ 29 Absatz 2 und 3 Bundesmeldegesetz (BMG)
§ 30 Bundesmeldegesetz (BMG)

Fachlich freigegeben durch

Bundesministerium des Innern

Wichtige Informationen zum Thema

  • Anschrift

  • Barrierefreiheit

  • Sonstige Angaben

    • Rollstuhl- und Kinderwagengerechter Eingang (Fahrstuhl) über den Innenhof. Der Parkplatz ist gegenüber des Bürgeramtes (Polizei / Reichenbachstraße). Der Behindertenparkplatz ist direkt am Innenhof des Bürgeramtes.
  • Verkehrsmittel

    • Fahrplanauskunft