Ansprechpartner & mehr

Waffenangelegenheiten

Waffenbesitzkarte

Sie benötigen eine Waffenbesitzkarte zum Erwerb und für den Besitz von Schusswaffen. Die Waffenbesitzkarte berechtigt Sie, die tatsächliche Gewalt über die darin eingetragene Waffe auszuüben, sie innerhalb Ihres befriedeten Besitztums zu führen und sie z.B. zum Schießstand oder zur Reparatur bei einem Büchsenmacher zu transportieren. Beim Transport darf die Waffe nicht zugriffsbereit und nicht geladen sein. Waffe und Munition sind getrennt zu transportieren.

Welche Schusswaffen sind von der Pflicht zum Besitz einer Waffenbesitzkarte ausgenommen und dürfen von Personen ab 18 Jahren frei erworben werden?
Druckluft-, Federdruckwaffen und Waffen, bei denen zum Antrieb der Geschosse kalte Treibgase Verwendung finden, wenn sie mit dem F im Fünfeck gekennzeichnet sind oder vor dem 1.1.1970 erworben bzw. vor dem 2.4.1991 in den neuen Bundesländern hergestellt und entsprechend den zu diesem Zeitpukt geltenden Bestimmungen in den Handel gebracht wurden. Schreckschuss-, Reizstoff- und Signalwaffen mit PTB-Zeichen und Nummer im Kreis.